Apollo 2: Spitzen-Smartphone, das niemand kennt

Apollo 2 (Bild: Vernee)

Der Mobile World Congress ist die wahrscheinlich wichtigste Smartphone-Messe der Welt. Und deshalb werden beinahe alle Hersteller die Messe dazu nutzen, ihre neuen Geräte vorzustellen. Selbst Apple soll in diesem Jahr erstmals vertreten sein.

Wer die Messe einmal besucht hat, wird schnell feststellen, dass er viele Smartphone-Hersteller gar nicht kennt. Denn neben den Großen wie Samsung, Apple, Microsoft, HTC, Huawei, Xiaomi, ZTE, Motorola und LG gibt es viele mehr – beispielsweise auch Oppo oder OnePlus. Und einer dieser unbekannteren Hersteller ist Vernee.

Vernee ist hierzulande noch gar nicht aufgefallen. Nach dem MWC 2017 könnte das Unternehmen aber auch in Deutschland zur Bekanntheit gelangen. Denn Vernee plant mit dem Apollo 2 ein Smartphone, das seinesgleichen sucht. Die Hardware des Geräts wird der absoluten Spitzenklasse entsprechen. Lediglich das Ausus ZenFone AR und wahrscheinlich ein neues Huawei-Telefon, das es ebenfalls erstmals auf dem anstehenden MWC zu sehen geben wird, dürften vergleichbar sein.

Das Apollo2 hat Hardware, die seinesgleichen sucht

Das Apollo 2 wird stolze 8 GB RAM besitzen. Außerdem kommt das Telefon mit einem Helio X30-Prozessor von MediaTek. Dabei handelt es sich um einen stromsparenden aber enorm leistungsstarken Prozessor mit Zehn-Kern-Architektur. Der Speicher des 8-GB-RAM-Modells wird zudem bei 128 GB liegen. Eine zweite Version soll mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher ausgestattet sein.

Unklar ist noch, wie teuer dieses Telefon sein wird. Ebenfalls unklar ist, wofür man so viel Leistung in einem Smartphone benötigen könnte. Denkbar wären aber beispielsweise AR- und VR-Anwendungen oder ein System wie Microsofts Continuum, bei dem aus dem Smartphone bei angeschlossenen Peripherie-Geräten ein voller Desktop-Rechner werden kann.

Tags :Quellen:Vernee
  1. Absolut irrelevant, nur ein großes Trara wegen der 8GB RAM. Wie sinnvoll das ist, ist fraglich. Ist doxch nur ein Genitalvergleich, wer mehr hat, bekommt mehr Aufmerksamkeit. Zum Nutzererlebnjs trägt das nichts bei. 4, 6, 8? Wayne. Des Weiteren: Mediatek – scheiße wie immer, da kann auch eine größere Zahl hinter dem „Helio“ nix ändern. Scheiße mag übertrieben sein, aber es wird wie immer nicht ordentlich abgestimmt sein und hinter den Qualcomms und Exynossen und was weiß ich hinterherhinken. Heißt nicht, dass das Phone schlecht wird, aber die „kleineren“ Chinafirmen hauen gern auf die große Trommel mit absurden Specs, die nix bringen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising