Huawei kündigt P10 für MWC an

(Screenshot: Übergizmo)

Wie erwartet wird Huawei auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona ein neues Android-Flaggschiff zur Schau stellen. In einem Teaser und einem Tweet bestätigte es die Veröffentlichung des P10. Genauere Details zum Gerät muss man bislang aber Gerüchten entnehmen.

„Barcelona. 26.02.17. Bleib dran. Das Huawei P10 kommt!“, twitterte man seitens Huawei kürzlich. Damit ist klar, dass das Huawei tatsächlich auf dem MWC gezeigt wird. Offiziell startet die Messe in Barcelona am 27. Februar. Huawei wird aber, wie viele andere Hersteller, bereits einen Tag zuvor um 14 Uhr einen Event abhalten.

Ein offizieller Teaser deutet indes auf ein bereits kursierendes Gerücht hin. Die beiden im Teaser-Video zu sehenden Augen sowie Kreise können als Bestätigung der kolportierten Dual-Kamera in Leica-Kooperation des Huawei P10 gesehen werden. 

Zuletzt hatte Huawei Smartphones der P-Serie üblicherweise im April präsentiert. Das ist allerdings auch der Zeitraum neuer Samsung Galaxy-Vorstellungen, die ihrerseits zeitlich auf die Snapdragon 835 CPU angewiesen sind. Da Huawei mit den eigenen HiSilicon Kirin Prozessoren in dieser Hinsicht unabhängig ist, kann es den Veröffentlichungstermin unter ansonsten günstigen Bedingungen eben offenbar auch mal vorziehen.

Huawei P10: von diesen Specs und Preisen geht man aus

Das P10 kommt den Vermutungen zufolge nicht alleine. Vielmehr geht man von einem Doppel-Release des Flaggschiffes mitsamt einer größeren Plus-Version aus. Das P10 soll dabei mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher rund 550 Euro kosten, mit 6 GByte RAM und 128 GByte Speicher sogar 730 Euro. Das größere P10 Plus soll bei gleichen Speicherausstattungen 670 bzw. 770 Euro kosten.

Lies auch: Alles über Huawei auf Übergizmo!

Ein neues, nicht offiziell bestätigtes Rendervideo zeigt außerdem einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite – untypisch für Huawei, aber bereits im 1.395 Euro teuren Huawei Mate 9 Porsche Design entsprechend verbaut. Außerdem zeigt das Video einen USB-C- sowie Klinkensteckeranschluss und die Dual-Kamera samt LED-Blitz. Vermutlich wird die Kamera auch über einen Laserfokus verfügen..

Erinnert stark ans iPhone! Immerhin, in knapp zwei Wochen wird sich die Echtheit dieses Videos und der vermeintlichen Spezifikationen spätestens erwiesen haben.

Tags :Via:areamobile.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising