Adieu tristesse: Airpods in vielen Farben erhältlich

Unbenannt.jpg

Apple bietet die Airpods bisher nur in langweiligem Weiß an. Für viel Geld gibt es die Ohrhörer nun auch in anderen Farben, aber nicht von Apple selbst.

Colorware ist ein in der Mac-Szene recht bekannter Anbieter von individuellen Kundenlösungen. Er bietet jetzt auch Airpods in zahlreichen Farben an. Apple verkauft die Bluetooth-Ohrhörer nur in Weiß, was nicht unbedingt zu den iPhones und iPads passt.

Um die Airpods in einer von 58 Farben zu bekommen, zahlen Kunden noch deutlich mehr für die ohnehin schon teuren Kopfhörer. Die lackierten Ohrhörer kosten rund 290 US-Dollar, davon 159 US-Dollar für die Airpods selbst. Dafür können Kunden auch verschiedene Farben für den linken und den rechten Ohrhörer wählen und entscheiden, ob die Oberfläche matt oder glänzend sein soll.

Lies auch: iFixit – AirPods sind irreparabel

Auch die Ladeschale für die Airpods kann lackiert werden, was noch einmal 30 US-Dollar mehr kostet. Der Anbieter liefert auch nach Deutschland. Auf der Website gibt es bisher keine Informationen darüber, ob auch bereits erworbene Ohrhörer zum Lackieren eingeschickt werden können. Die Lieferzeit liegt bei aktuell sechs Wochen.

Colorware bietet auch andere eingefärbte Apple-Geräte bis hin zu farbigen Magic Keyboards an.

Tags :
  1. Aber wie färben die diese Teile?
    Lassen die in Inden die Teile bunt anpinseln?
    Oder mit Abdeckschablonen mit Airbrusch besprühen?
    Oder knacken die das Apple Gehäuse gewaltsam, und ersetzen es durch eigenes buntes Gehäuse? (Hier dürfte Apple wegen Copyright klagen…)

    Nach iFixit sind die Airpods nicht reparierbar und auch nicht zerstörungsfrei zu öffnen weil die verklebt und vergossen sind. Wenn kaputt, dann kommt nur Entsorgung als Elektronikschrott übrig…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising