Galaxy Book: Hinweise auf Surface-Book-Klon verdichten sich

Das Surface Book erhält bald Konkurrenz (Bild: Microsoft)

Erst zu Beginn der Woche war eine App im App Store von Windows entdeckt worden, die ein altes Gerücht wieder aufgewärmt hat: Samsung plane ein Gerät namens „Galaxy Book“. Das Gerücht ist bereits mehr als vier Jahre alt. Und nachdem in der Zwischenzeit nicht viel passiert ist, könnte nun alles sehr schnell gehen.

Aber der Reihe nach: Samsung hatte in 2012 einen Markenrechtsantrag auf „Galaxy Book“ gestellt. Dahinter verbirgt sich der Beschreibung Samsungs zufolge ein Smartphone, Mobiltelefon oder Tablet-Computer. Nachdem seit 2012 nicht viel passiert ist, ist am vergangenen Wochenende im Windows-App-Store eine App namens „Book Settings“ von Samsung Electronics aufgetaucht. Diese App könnte einem „Galaxy Book“ diverse Einstellungen bieten, die das Betriebssystem Windows 10 nicht hat. Sofort kam die Vermutung auf, basierend auf dem Namen der App, dem Namen im Markenrechtsantrag und der Existenz der App für Windows, dass Samsung einen Klon des erfolgreichen Surface Book plane.

Weitere Details zum Galaxy Book

Und nun machen auch technische Details zum Galaxy Book im Netz die Runde. So soll das Gerät mit einem SIM-Karten-Fach kommen und LTE unterstützen. Außerdem soll das Gerät mit dem S Pen kompatibel sein. Der S Pen ist Samsungs eigener Stylus. Für diesen S Pen soll es im Galaxy Book auch einen eigenen Schacht geben, in dem er verstaut werden kann, wenn er nicht gebraucht wird. Außerdem soll der S Pen Air Command unterstützen. Darüber lässt sich auf dem Gerät ein Menü aufrufen, indem man einen Button am S Pen drückt und ohne das der Stift das Display berühren muss.

Diese Menge an Gerüchte könnte auf eine baldige Präsentation des Galaxy Books hindeuten – vielleicht wird dies schon auf dem MWC geschehen.

Tags :Quellen:MSPowerUser

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising