MWC: LG stellt Xpower 2 mit Riesenakku vor

(Bild: LG)

Alle warten natürlich gespannt auf die Vorstellung des G6, aber LG legt schon mal mit dem Xpower 2 vor. Das Mittelklasse-Smartphone wird auf dem MWC 2017 vorgestellt und glänzt vor allem durch eins: einen monströsen Akku.

LG Xpower 2 kommt mit 4500 mAh-Akku

Schon der Vorgänger glänzte mit zahlreichen Features und einem großen Akku, das Xpower 2 geht da noch einen Schritt weiter. So soll es dank dem 4500 mAh großen Akku in der Lage sein, 15 Stunden Videos abzuspielen, 14 Stunden lang das Navi zu benutzen oder 18 Stunden im Internet zu surfen. Somit sollte das Xpower 2 auch eine Städtereise am Wochenende überstehen, ohne dass ihr den fest verbauten Akku laden müsst.

(Bild: LG)

Ein echtes Kraftpaket: Das LG Xpower 2 (Bild: LG)

Braucht ihr doch mal mehr Power, lädt das Xpower 2 den Akku in einer Stunde halb und in zwei Stunden komplett auf. Die Schnellladetechnologie von LG machts möglich und sorgt dafür, dass euch das 5,5 Zoll große In-Cell Touchdisplay nicht aus geht. Das soll besonders lebendige Farben darstellen und auch bei starker Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein.

Specs und Hauptkamera des LG Xpower 2

Unter dem Gehäuse werkelt übrigens eine 1,5 Gigahertz starker Octa-Core-Prozessor, unterstützt von zwei oder 1,5 Gigabyte RAM, je nach Version. Der interne Speicher ist mit 16 Gigabyte leider arg klein, kann aber dank microSD-Karte auf bis zu zwei Terabyte erweitert werden. Gerade als Mediensmartphone hätte LG dem Xpower 2 aber ruhig etwas mehr Basisspeicher verpassen können.

Bei den Kameras dagegen hat LG jedoch nicht an Features gegeizt, ganz im Gegenteil. Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf und hat einen Zero Shutter Lag. Laut LG schießt ihr somit verzögerungsfrei Fotos.

Selfiecam mit vielen Features

(Bild: LG)

Preis und Verfügbarkeit sind leider noch nicht bekannt (Bild: LG)


Bei der fünf Megapixel starken Selfiecam geht es noch spannender zu, denn die hat eine Weitwinkellinse spendiert bekommen. Somit sollen bis zu acht Leute auf ein Bild passen und den berühmt-berüchtigten Selfie-Stick damit überflüssig machen. Der LED-Blitz mit weichem Licht soll die Aufnahmen zudem noch professioneller wirken lassen.

Außerdem unterstützt das Xpower 2 Handgesten und Gesichtserkennung, um Fotos zu knippsen. Damit spart ihr euch das teilweise umständliche Umgreifen beim Fotografieren, wie bei anderen Smartphones. Wie gut das wirklich funktionier, werden wir nach dem ersten Quartal testen, wenn das Xpower 2 zunächst in Lateinamerika und dann auch bei uns erscheint.

Den Preis hat LG noch nicht bekannt gegeben, dafür aber dass Android 7.0 Nougat installiert sein wird.

Tags :
  1. Alle warten gespannt auf die Vorstellung des G6? Echt jetzt! Wer ist bitte alle? Also ich warte gespannt auf das neue iPhone der 8. Generation.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising