Ein Superheld geht in Rente: Logan – The Wolverine

DF-04015__1400

Der Countdown läuft! Am 2. März startet mit Logan - The Wolverine  endlich die langersehnte Fortsetzung der X-Men-Reihe in den Kinos. Überraschenderweise trauten sich die Filmemacher diesmal einen brutalen, ungeschönten Wolverine-Streifen auf die Leinwand zu bringen. Schlechte Laune, viel Blut und abgetrennte Körperteile gehören zum neuen Repertoire der Comicverfilmung aus dem Marvel-Hause. Diesmal darf Wolverine so richtig "zukratzen" mit seinen Klauen. 

Logan

Bild 1 von 7

Logan kümmert sich um den gealterten Charles Xavier
© 2017 Twentieth Century Fox

Die Brutalität in  Logan – The Wolverine ist rau und tut beim Hinsehen weh! Die Handlung spielt im Jahr 2029, es ist lange her, dass ein neuer Mutant geboren wurde. Logan ist sichtlich gealtert, trägt eine Lesebrille und schaut richtig verzottelt aus. Feuchte Mädchenträume dürften beim Anblick des abgehalfterten Hugh Jackman auf der Stelle austrocknen. 

Logan als zotteliger Limousinenchauffeur

Um Wolverine’s hohes Alter zu betonen, wird ihm die kindliche Mutantin Laura (Dafne Keen) zur Seite gestellt. Die junge Mutantin, die offensichtlich die selben Fähigkeiten besitzt, wie (einst) Logan, bringt neuen und unerwarteten Schwung in das trostlose Leben von Logan, der mittlerweile als Limousinenchauffeur an der staubigen Grenze zu Mexiko arbeitet. Sein Mitbewohner ist kein Geringerer als Charles Xavier (Patrick Stewart). Die Zeit ist auch an Xavier nicht spurlos vorbeigegangen. Der ehemalige Gentleman hat seine Kräfte nicht mehr wirklich unter Kontrolle und flucht gerne mal. 

 Logan – The Wolverine ist bereits der dritte Wolverine-Solofilm. Und soll für Hugh Jackman der letzte bleiben. Dieser letzte Logan ist ein verletzlicher Einzelgänger, der für Laura eine Art Vaterrolle übernimmt. Fragwürdig erscheinen die Gewaltszenen, in denen eine Elfjährige als Killerin auftritt. Seht euch hier den Trailer an und entscheidet selber:

Tags :Bildquelle :© 2017 Twentieth Century Fox
  1. Ich hab den Film im Rahmen der Berlinale gesehen und war auch sehr überrascht über die gezeigte Brutalität. Bisher war dieses „Universum“ ja immer recht harmlos, aber der neue Streifen macht ja fast schon Walking Dead Konkurrenz :-)

    Hatte in jedem Fall Unterhaltungswert… Auf der anderen Seite bin ich froh, dass man dieses Kapitel mal schließen möchte. War schon etwas anstrengend das ständig noch mehr raus kam und weiter verzweigt wurde. Ich hab’s mir auch nur angesehen, weil es nun auf der Berlinale gelaufen ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising