Gboard: Googles iOS-Tastatur erhält Diktierfunktion

Gboard (Bild: Google)

Google überraschte bereits vor mehreren Monaten mit einer App für das Konkurrenzbetriebssystem iOS von Apple. Denn damals veröffentlichte Google die Tastatur Gboard – und die ist richtig gut. Nicht nur unterstützt sie mit Swype ein Eingabesystem, das es auf der nativen iPhone- und iPad-Tastatur gar nicht gibt (Man wischt dabei einfach über die Buchstaben bis das Wort fertig ist, anstatt jeden Buchstaben einzeln einzugeben); man kann auch direkt in der Tastatur eine Internet-Suche via Google durchführen. Hierfür muss man nicht einmal die App wechseln, in der man sich gerade aufhält. Das Suchergebnis wird direkt in der Tastatur angezeigt. Und nun hat Google den Funktionsumfang von Gboard erweitert.

Gboard kommt mit Diktierfunktion

Im rechten oberen Eck der Tastatur befindet sich nun ein Mikrofon-Symbol. Tippt man auf dieses Symbol, kann man seinen Text auch diktieren. Dies funktioniert erstaunlich gut und ist ein sehr nützliches Feature. Andere Teste berichten, dass dies auch funktioniert, indem man etwas länger auf die Leertaste drückt.

Google hat die App außerdem mit 15 weiteren Sprachpaketen ausgestattet. Deutsch wird aber schon seit einiger Zeit unterstützt. Hierzulande hat diese Erweiterung also keine wirkliche Bedeutung.

Und zu guter Letzt unterstützt das Gboard nun auch die neuen Emoji, die Apple mit dem Update auf iOS 10 eingeführt hat. Damit steht das Gboard der nativen iOS-Tastatur von Apple im Grunde in nichts mehr nach. Man lehnt sich auch nicht aus dem Fenster, wenn man behauptet, dass Google die bessere iPhone-Tastatur gebaut hat.

Tags :Quellen:Google / iTunes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising