Fluch der Karibik 5: Wer braucht noch mehr Piraten?!

Captain Barbossa (Geoffrey Rush, liks) und Captain Salazar (Javier Bardem)

Ein neuer Trailer zu Fluch der Karibik 5 wurde gerade von Disney veröffentlicht und ich frage mich wer überhaupt noch Lust auf diesen Piratenklamauk hat. Vor 14 Jahren kam der erste Teil von Fluch der Karibik unter der Regie von Gore Verbinski in die Kinos. Der blieb zwar noch für zwei weitere Filme mit an Bord, bis er 2011 beim vierten Teil das Regiezepter weiterreichte. 

Der Erfolg der klaumaukigen Piratenreihe ist unbestreitbar. Fluch der Karibik 2 und 4 nehmen sogar einen Platz in der Top 20, der weltweit erfolgreichsten Filme aller Zeiten ein. Bei diesen Einspielergebnissen poppen tausend Fragezeichen bei mir auf. Gut, der erste Teil unterhielt tatsächlich sehr kurzweilig, die Charaktere waren amüsant, ich mochte die Schauspieler. Ab dem zweiten Teil fing Fluch der Karibik an zu nerven. Die Story wirkte wirr und konstruiert. Mit jedem weiteren Teil wurde es komplexer und gleichzeitig banaler.

Der Plot schien zweitrangig zu werden, Hauptsache die Produzenten trommelten das Cast zusammen und verdienten Geld. Johnny Depp als Pirat zu verkleiden, war eine nette Idee. Jetzt nervt er nur noch. Wer tapfer die ersten vier Teile aushielt und sogar Spaß daran hatte, dem sei die Freude mit dem neuen Trailer gegönnt.

Was passiert inhaltlich in Fluch der Karibik 5?

Ein neues Abenteuer wartet auf Pechvogel Captain Jack Sparrow (Johnny Depp). Jack steht auf der Abschussliste von Killer-Geister-Matrosen, die dem „Teufels-Dreieck“ entkommen sind. Captain Salazar (Javier Bardem) ist Anführer der Geister-Bande und er genießt die Jagd auf seinen Erzfeind Jack Sparrow. Einen einzigen Ausweg des Blödel-Piraten aus seiner verzweifelten Situation bietet der legendäre „Dreizack des Poseidon“, der ihm absolute Kontrolle über die Meere verleihen würde.

Auf der Suche nach dem Artefakt und auf der Flucht vor seinen bislang gefährlichsten Feind verbündet er sich mit der schönen Mathematikerin und Astronomin Carina Smyth (Kaya Scodelario) und mit dem Royal Navy Matrosen Henry (Brenton Thwaites). 

Filmstart: 25. Mai 2017

 

Tags :Bildquelle :©Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved
  1. Die Piratengeschichte wird nicht so schnell langweilig. Also ich freue mich auf einen weiteren Teil. Da trifft eine gute Story auf gute Schauspieler. Der beste Mix für eine grandiose Unterhaltung.

  2. Fluch der Karibik bot bislang beste Unterhaltung. Gerne noch mehr davon! Auch wenn der Autorin das „anscheinend“ nicht passt bzw. sie seit dem zweiten Teil nur noch genervt ist… Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden!

  3. Geh ich voll konform. Der erste teil war frisch und lustig. Der rest war armseliges Kulisse für SFX und dröge Show. Ich dachte es gäbe bisher drei Teile. Da habe ich wohl das Interesse verlohren.

  4. Bei erfolgreichen Filmen werden oft weitere Folgen hergestellt.
    Der Erfolg der vorherigen Folge/n ist starke Garantie für erneuten Erfolg und Profit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising