MWC: Ford Autolivery will Städte verändern

Ford Autolivery

Auf dem MWC 2017 in Barcelona schlägt das Thema "Städte der Zukunft" Wellen. Auch der Automobilhersteller Ford ist mit von der Partie und zeigt mit seiner Zukunftsstudie Autolivery ein Konzept, das Lieferwagen und Staus aus dem urbanen Raum verbannen könnte.

Ford Autolivery

Bild 1 von 5

FORD_2017_MWC_Autolivery_08

Autolivery holt die Transporter aus der Stadt

Das wär doch was: Begrünte Straßen, der Hauptverkehrsknotenpunkt ein Park und kaum noch Abgase in der Stadt. Mit Autolivery stellt Ford eine Konzeptidee vor, welche selbstfahrende Transporter mit Drohnen verknüpfen möchte und so das Gedränge in den Innenstädten überflüssig macht. Die Zukunftsvision entstammt den Federn von Euishik Bang, James Kuo und Chelsia Lau aus dem Design-Team des US-Amerikanischen Automobilherstellers. Im Rahmen der Last Mile Mobility Challenge konnten alle Angestellten und Partner des Unternehmens Vorschläge und Ideen dazu einreichen, wie man das Leben im städtischen Raum verbessern könnte.

Das Ausgangsproblem ist klar: Bis zu 91 Stunden verbrachten Menschen in Großstädten 2016 im Straßenverkehr. Wer einmal im Feierabendverkehr in London, Paris oder auch in München gesteckt hat, weiß, wie anstrengend das sein kann. Mit computergesteuerten selbstfahrenden Autos könnte man laut Ford Abhilfe schaffen und den Verkehr smarter steuern, sodass sich die Anwesenheitszeit auf der Straße für alle verkürzt. Noch dazu ist dies eine Entlastung für die Umwelt. Ein wichtiger Faktor für Staus sind Lieferwagen, denn es muss immer schnell gehen, Parkflächen sind rar und Transporter stehen oft halb oder ganz auf Straßen und Fahrradwegen im Weg.

Bestellungen kommen per Auto und Drohne

Mit Autolivery sollen solche alltäglichen Szenarien bald der Vergangenheit angehören. Auf dem MWC konnte man mittels VR-Brille einen Einblick davon erhalten, was sich Ford für die Zukunft vorstellt. Im gezeigten Video fehlen für ein Gericht zwei Zutaten, diese können direkt über den Kühlschrank per Autolivery bestellt werden. Mit einem selbstfahrenden Gefährt und einer Drohne wird die Bestellung direkt auf eine Plattform auf dem Balkon geliefert.

Ob diese Zukunftsvision ebenso wie das Balance Board Carr-E tatsächlich Wirklichkeit wird, kann derzeit noch niemand sagen. Ford arbeitet nach eigener Aussage daran, bis 2021 ein selbstfahrendes Auto auf den Markt zu bringen.

Tags :Quellen:Ford

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising