Mark Zuckerberg und Ehefrau Priscilla erwarten zweites Baby

Mark Zuckerberg , Facebook

Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan freuen sich über ihr zweites Baby. Wie der Facebook-Gründer gestern auf dem Profil seines sozialen Netzwerks mitteilte, ist Priscilla erneut schwanger.

In dem Post teilte der Unternehmer auch das Geschlecht des Babys mit. Es handelt sich erneut um ein Mädchen. Die erste Tochter des Paares, Maxima, von Zuckerbergudn Priscilla auch „Max“ genannt, erblickte Ende 2015 das Licht der Welt.

„Priscilla und ich sind glücklich, euch verkünden zu können, dass wir ein weiteres Mädchen erwarten“, schreibt Zuckerberg auf Facebook. Als er und Priscilla herausgefunden haben, dass sie ein weiteres Baby erwarten, hofften sie nur, „dass das Kind gesund sein“ werde. Er persönlich hätte außerdem gehofft, dass sie erneut ein Mädchen bekommen würden. Es gäbe kein größeres Geschenk, als eine Schwester zu haben, so Zuckerberg.

Der Facebook-Chef ist selbst Bruder dreier Schwestern, die auch zu seinen besten Freunden gehören würden. Auch Priscilla sei mit zwei Schwestern aufgewachsen, die ihr beigebracht hätten, wie wichtig Familie sei und dass man sich um andere Menschen kümmern und hart arbeiten müsse. „Wir sind alle bessere Menschen wegen den starken Frauen in unserem Leben“, schreibt Zuckerberg einen Tag nach dem Weltfrauentag. Mit der Geburt ihrer zweiten Tochter würden er und Priscilla alles dafür tun, um eine weitere starke Frau großzuziehen.

Die „schwierige Erfahrung“ von Zuckerberg und Priscilla

Zuckerberg und Priscilla Chan lernten sich noch während ihres Studiums an der Havard Universität kennen. Seit 2003 sind die beiden ein Paar. Im Mai 2012 haben sie geheiratet. Vor der Geburt von Maxima hatte Priscilla drei Fehlgeburten erlitten. Acuh auf diesen Umstand ging Zuckerberg in seinem gestrigen Post ein, als er schrieb: „Nach der schwierigen Erfahrung, Max zu bekommen, haben wir nicht damit gerechnet, noch ein Kind zu erwarten oder überhaupt eines bekommen zu können.“

Zuckerberg machte vor wenigen Tagen mit der Nachricht Schlagzeilen, dass die Harvard Universität ihm nachträglich einen Studienabschluss überreicht. Der Facebook-Chef hatte die Uni ohne Abschluss verlassen.

Tags :Quellen:Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising