Datenschutz-Erklärung soll Einseiter werden

(Bild: CC0)

Wer kennt das nicht? Da muss man einer Datenschutz-Erklärung zustimmen und scrollt durch mehrere Seiten juristischen Kauderwelsch, hakt am Ende ein Kästchen an und weiß eigentlich gar nicht, was man da getan hat. Das soll sich nun ändern.

Unverständliche Datenschutz-Erklärung sollen künftig verboten werden. Künftig soll dieses Schriftstück grob auf eine Seite passen, auch wenn dieser Begriff angesichts von kleinen und großen Smartphone-Bildschirmen sicherlich zu eng ist.

Dennoch sollen sich die Kunden von Internet-Plattformen und Apps künftig nicht mehr durch seitenlange Datenschutzerklärungen quälen oder diesen im blinden Vertrauen zustimmen. Eine von Bundesverbraucherschutzminister Heiko Maas (SPD) eingesetzte Arbeitsgruppe hat nach einem Focus-Bericht eine Mustervorlage entwickelt, nach der die Datenschutzhinweise auf einer Seite verständlich zusammengefasst werden können.

Die Online-Plattform Zalando habe daraus jetzt unter geta1pager.de ein frei verfügbares Tool entwickelt, das Blogger, Start-ups, aber auch andere große Unternehmen in ihre Seiten einbinden könnten, berichtet das Nachrichtenmagazin in seiner neusten Ausgabe..

Nach ersten Tests hätten unter anderem der Möbelanbieter Westwing, der Digital-Ausstatter Dirror, das Fernbusunternehmen Flixbus sowie der Schufa-Konkurrent Bonify die vereinfachte Datenschutzerklärung bereits übernommen. Dabei erfahren die Kunden, welche Daten die Unternehmen wie sowie wofür erheben und nutzen.

Tags :
  1. …einseitiger? ich verstehe die Bedeutung nicht…(außerdem ist das Adjektiv ‚einseitig‘ nicht steigerbar, zumindest im Deutschen…)

  2. Ich versteh das alles nicht. Ist doch bereits alles ein Einseiter, habe jedenfalls noch nie mehr als eine Seite gelesen. In der festen Überzeugen, dass sowieso Alle meine Daten weiterverkauft, weiterverschenkt oder weitergestohlen werden. Ich verlass mich darauf, dass die einzige Sache, die nicht passiert, die ist, die in der Datenschutzerklärung steht. Fazit: Einseiter oder ganzes Buch – lesen überflüssig ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising