Twitter: Ist jeder siebte User ein Bot?

twitter robot

Einer Studie aus den USA zufolge sind bis zu 48 Millionen Twitter Accounts Social Bots. Wie viele davon wohl diese Meldung automatisiert teilen?

Ein Bot ist kein Mensch. Aber hinter jedem Bot steckte in erster Instanz ein menschliches Wesen. Die Inhalte, die Bots am Ende öffentlich teilen, werden allerdings automatisiert selektiert und weitergeleitet. Vor allem auf Twitter sind solche Mechanismen stark vertreten. Wie stark genau, könnte nun ein wenig deutlicher geworden sein.

Forschende der University of Southern California ermittelten, dass zwischen neun und 15 Prozent der Twitter-User nicht menschlich seien. Bei rund 319 Millionen Usern wären das bis zu 48 Millionen Bots.

Auf diese Zahl kommen die Forschenden nach einer Auswertung der Twitter-Konten hinsichtlich der geteilten Inhalte, der Stimmung der Tweets, Freunden der Accounts, Mustern des Netzwerks und der Aktivität in den Konten. Dabei entdeckte man unter anderem verschiedene Bot-Strategien bei Retweets und Erwähnungen für bestimmte Zielgruppen – Spammer, Selbstvermarkter und Content-Sharer aus verbundenen Apps.

Was macht eigentlich ein Twitter-Bot?

Bots liefern zum Teil hilfreiche Informationen, etwa Warnungen bei drohenden Naturkatastrophen oder das automatisierte Verbreiten von Nachrichten. Ebenso werden Bots aber auch zur politischen Stimmungsmache eingesetzt, weshalb beispielsweise vonseiten der Grünen eine Kennzeichnungspflicht für Bots ins Spiel gebracht wurde. Twitter selbst spricht übrigens von einem Bot-Anteil von 8,5 Prozent unter den Accounts des Microblogging-Dienstes.

Tags :Via:t3n

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising