Galaxy S8: Diese drei Farben sollen es werden

Galaxy S8 (Bild: @evleaks)

In neun Tagen, am 29. März, wird Samsung endlich sein neues Flaggschiff-Smartphone vorstellen. Dann wird uns das Unternehmen aus Südkorea auch die letzten Details zum Galaxy S8 verraten, die die Gerüchteküche noch nicht in Erfahrung bringen konnte. Viel ist das aber nicht mehr. Denn eigentlich ist fast alles bekannt, was es zu wissen geben könnte – außer vielleicht dem Preis und den Gehäusefarben.

Aber auch Letzteres ist nun offenbar kein Geheimnis mehr. Denn der sehr zuverlässige Leaker Evan Blass hat soeben drei Farben verraten, in denen es das Galaxy S8 zu kaufen geben wird: Schwarz, Grau und Silber. Jede dieser drei Farben wird von einem eigenen Desktop-Hintergrund begleitet. Bei Schwarz ist es ein Sternenhimmel, bei Grau ein Sonnenauf- oder -Untergang und bei Silber ein Schneeberg. Dementsprechend hat sich Samsung auch eigene Namen für diese Gehäusefarben überlegt, die natürlich einigermaßen lächerlich sind, wie es aber bei so etwas branchenweit üblich ist: Schwarz wird „Black Sky“ heißen, Grau „Orchid Grey“ und Silber „Arctic Silver“. Die Vorderseite des Geräts ist von der Gehäusefarbe unbeeinflusst. Die Blenden oberhalb und unterhalb des Displays sind offenbar immer Schwarz.

Galaxy S8 kommt wahrscheinlich Ende April

Ein weiteres, noch unbekanntes Detail, das uns Samsung am Mittwoch in einer Woche verraten wird, ist wann es das Galaxy S8 denn eigentlich zu kaufen geben wird. Zur Debatte steht ein Marktstart Ende April, der weltweit erfolgen soll – also auch in Deutschland. Die Marketing-Kampagne zum Galaxy S8 läuft übrigens ebenfalls bereits. Allerdings konzentriert sich das Unternehmen aktuell weniger auf das Gerät selbst, sondern vielmehr auf die Qualitätskontrolle des Unternehmens. Damit will Samsung den potenziellen Kunden die Angst vor Produktionsfehlern, wie sie beim Galaxy Note 7 auftraten, nehmen.

Tags :Quellen:Twitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising