Pirelli Connesso – der Reifen mit App-Anschluss

Image-20170322-135759.jpg

Der Pirelli Connesso soll Autofahrer mit Reifen-Informationen versorgen. Pirelli Connesso besteht aus drei Elementen: Den wenige Gramm schweren Sensor, eingebettet in die Innenwand von Pirelli Reifen der Produktfamilien P Zero und Winter Sottozero für den Ersatzmarkt, der Pirelli Cloud sowie der Pirelli Smartphone-App.

Jeder in einem Pirelli Reifen integrierte Sensor ermittelt kontinuierlich Eigenschaften des Reifens wie die Temperatur, den Fülldruck und die statische Belastung. Auch dann, wenn das Fahrzeug geparkt ist. Zudem erfasst er die Zahl der zurückgelegten Kilometer und errechnet den Reifenabrieb. Die Daten sendet der Sensor an eine zentrale Steuereinheit sowie an die Pirelli Cloud. Sie bilden die Schaltzentrale des Connesso-Systems. Dort werden die Informationen verarbeitet und daraufhin an die Pirelli App auf dem Smartphone der Autofahrerin bzw. des Autofahrers übermittelt.

Doch die digitale Plattform liefert mehr als Daten über den Zustand, den bisherigen Einsatz und die Wartung jedes Reifens. Die Pirelli Connesso-App ist die erste Mobilitäts-Plattform ihrer Art, die Reifenhersteller, Verbraucher und Reifenhandel verbindet. So warnt das System, sobald der Fülldruck eines oder mehrerer Reifen zu niedrig ist oder ein Pneu demnächst seine Verschleißgrenze erreicht. In beiden Fällen ermittelt die App auf Wunsch den nächstgelegenen Reifenhändler und vereinbart online einen Termin, um den Fülldruck erhöhen oder abgefahrene Reifen ersetzen zu lassen.

Das System ist derart konstruiert, dass es sich künftig mit anderen Smartphone-Apps (zum Beispiel für Landkarten, Musik, Restaurants, Dienstleistungen) verbinden kann, um von zusätzlichen Inhalten und Leistungen zu profitieren.

In einer Folgeversion wird das System die geschätzte Restlaufzeit des Reifens in Kilometern angeben und beim Aufpumpen des Reifens als zusätzliches Druckmessgerät fungieren. Das ermöglicht ein schnelles und genaues Ablesen des Fülldrucks, ohne dass die Reifen sich abkühlen müssen. Darüber hinaus wird Connesso in der Lage sein, einen na-henden Druckabfall zu erkennen, um sogleich Vorkehrungen für die Wartung oder den Ersatz des Pneus durch einen Neureifen vorzunehmen. Und zwar an dem Ort, an dem das Fahrzeug aktuell geparkt ist.

Pirelli Connesso ist derzeit auf den Ersatzmarkt ausgerichtet. Aktuell entwickelt Pirelli in Zusammenarbeit mit einigen Automobilherstellern eine völlig neue technische Lösung für die Erstausrüstung. Sie bietet unter anderem die Möglichkeit, die Fahrzeugeinstellungen automatisch zu kontrollieren. Indem der Sensor den Identifikations-Code eines Reifens ausliest, identifiziert er dessen Eigenschaften. Diese Informationen übermittelt er an den Bordcomputer des Fahrzeugs, der daraufhin die Einstellungen des Fahrzeugs ausgewählt, welche die beste Performance und die höchste Sicherheit bieten.

Pirelli Connesso wird ab Sommer zunächst als P Zero- und Winter Sottozero-Reifen in den Größen ab 19 Zoll ein.

Tags :
  1. Immer mehr Reifen enthalten im Gummi ein RFID Chip.
    Der kann durch Sensoren an der Fahrbahn ausgelesen werden,
    was auch zu Ermittlung und Überwachung der Bewegungsprofile missbraucht werden kann / (wird?)

  2. Aber man kann die Elektronik im Reifen (sowohl RFID auch auch Pirelli Überwachung) mit EMP killen.

    Interessant wäre, ob ein Hinweis auf diese unterjubelte Überwachung vor den Kauf ersichtlich ist, und die Kunden darauf explizit hingewiesen werden?
    Und ob solche verdeckt unterjubelte Überwachung ein Grund ist, der Reifenkauf Rückgängig zu machen (Kaufwandlung nach BGB)?

    Lautes Denken: Umgekehrt können pfiffige Kunden die Elektronik im abgenutzten Reifen killen, und Reifen als Defekt reklamieren, um gratis neue Reifen zu erhalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising