Samsung lässt das Galaxy S8 schlüpfen

(Bild: Samsung)

Da ist es endlich - das Galaxy S8 von Samsung wurde im Rahmen einer großen Präsentation vorgestellt. Eigentlich handelt es sich um zwei Modelle. Das S8 und das S8 Plus. Durch die langen Displays bieten beide soviel Darstellungsfläche wie kein anderes Modell dieser Größe.

Samsung S8

Bild 1 von 7

Samsung S8

Das Samsung Galaxy S8 ist mit einer 5,8 Zoll großen Bildschirmdiagonale (2960 x 1440 Pixel) gesegnet, während das S8+ sogar auf 6,2 Zoll (2960 x 1440 Pixel) kommt. Die Smartphones unterscheiden sich zusätzlich noch durch ihr Gewicht und ihren Akku.

Durch die langen Displays bieten sie viel mehr Bildschirmfläche als das S7 beziehungsweise das S7 Edge. In beiden neuen S8 werkelt der Prozessor Exynos 8895 mit viermal Kernen, die 2,3 GHz getaktet sind und vier Kernen, die 1,7 GHz takten. Der Arbeitsspeicher umfasst 4 GByte, der Flashspeicher ist 64 GByte groß. Über eine MicroSDXC können beide um 256 GByte erweitert werden.

Riesiges Display dank Verzicht auf den Homebutton

Wer sich angesichts dieser ungewöhnlichen Auflösungen fragt, wie Android-Apps damit zurecht kommen sollen, dem sei gesagt: Einen Teil des Bildschirms können sie gar nicht erreichen, weil dort die Android-Schaltflächen eingeblendet werden. Einen Homebutton in Form eines physischen Knopfes gibt es nicht mehr. Der Fingerabdrucksensor ist auf die Rückseite gewandert. Eine Iris-Erkennung erlaubt es, das Smartphone auch mit dem Auge freizuschalten.

Die Hauptkamera nimmt Fotos mit 12 Megapixeln auf und verfügt über eine Bildstabilisierung. Die Frontkamera kommt noch auf 8 Megapixel. Beide Objektive haben eine Anfangsblendenöffnung von f/1,7.

Alle Schnittstellen, die man sich vorstellen kann

LTE beherrschen beide S8 nach Cat 16 mit maximal 1 GBit/s. Diesen Datendurchsatz bieten die Mobilfunkprovider noch gar nicht an. Außerdem ist WLAN nach IEEE 802.11 a/b/g/n/ac mit VHT80 MU-MIMO eingebaut. Dazu kommt Bluetooth 5.0 und GPS.

Wer das Gehäuse aufmerksam betrachtet, sieht den neuen Bixby-Button, der einen Assistenten von Samsung startet, der per Sprache gesteuert werden kann. Siri und der Google Assistent lassen grüßen. Wir werden sehen, wie gut das funktioniert. Mit der App Samsung Connect soll sich das Smart Home steuern lassen.

Der Anschluss an den Rechner beziehungsweise ans Netzteil erfolgt über einen USB-C-Anschluss. Das Aufladen kann auch kabellos per Qi erfolgen.

Der Akku beim S8 verfügt über eine Kapazität von 3000 mAh, während es beim S8+ satte 3500 mAh sind. Das Samsung Galaxy S8 misst 149 mm x 68 mm x 8 mm und wiegt 152 Gramm, während das S8 Plus 160 mm x 73 mm 8 mm groß ist und 173 Gramm auf die Waage bringt. Beide sind in den Farbvarianten grau, schwarz, silber ab 28. April 2017 erhältlich.

Der Preis für das S8 liegt bei 799 Euro und der für das S8+ bei 899 Euro. schwarz. Bis zum 19. April können die Geräte in Samsungs Onlineshop vorbestellt werden. Die Geräte werden mit Android 7.0 ausgeliefert.

Die optionale Dockingstation DeX soll aus dem S8 einen Desktop-Rechner machen und bietet einen Anschluss für Bildschirm, Tastatur und Maus sowie LAN.

Tags :
  1. 2960 x 1440 Pixel sind auch für VR Brille prädestiniert.
    Z.B. zum Arbeiten / Multimedia auf virtuellen Großmonitor im ICE oder Flieger.
    Mann sollte sich dabei aber gut anschnallen, damit die Mitpassageier nicht zum Schaden kommen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising