Telekom StreamOn: mobiles Streamen ohne Datensorgen

(Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom bietet mit der Zusatzoption StreamOn die Möglichkeit, ausgewählte Audio- und Videoangebote zu nutzen, ohne dass das auf das Datenvolumen geht. Das neue Zwei-Klassen-Internet gibt es ab dem 19. April 2017.

Die Telekom-Mobilfunkkunden (MagentaMobil) können mit der Option StreamOn ab Mitte April 2017 mobil Musik und Videos streamen, ohne, dass ihr Highspeed-Datenvolumen angeknabbert wird. Das Angebot kann ab dem 19. April 2017 kostenlos in den aktuellen MagentaMobil Tarifen M, L, L Plus sowie für MagentaMobil L Premium und L Plus Premium hinzu gebucht werden. Video ist aber erst ab L möglich.

Das StreamOn Angebot gilt ebenfalls für die entsprechenden MagentaMobil Friends und die Family Card Tarife. Die Telekom hält nichts von dem Begriff Zwei-Klassen-Internet, weil jeder Anbieter von legalen Audio- und Video-Inhalten Partner werden kann.

Lies auch: Apple vor Amazon: Stiftung Warentest vergleicht Streaming-Geräte

Wenn Kunden unabhängig von der Option StreamOn das Inklusivvolumen ihres Tarifs aufgebraucht haben, fallen auch die Partnerangebote unter die reduzierte Übertragungsgeschwindigkeit. Durch Buchen der Option SpeedOn steht den Kunden wieder die volle Bandbreite zur Verfügung.

Enthalten sind folgende Dienste:

Apple Music
Juke! Music
Music Unlimited (Amazon)
napster
radioplayer.de

Chip Online
EntertainTV
FAZ.NET
Funk
Kicker
Medienportal SA
Netflix
Prime Video (Amazon Video
sky go
Spiegel.TV / Online
Telekom Basketball
Telekom Eishockey
Welt News
YouTube
ZDF
7TV (Pro7/Sat.1)

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising