Gruppenzahlungen im Messenger: Facebook erweitert Payment-Funktion

Bezahlfunktion im Facebook-Messenger: Group Payments

Bezahlungen via Facebooks Messenger-Anwendung ist an sich nichts Neues. Nur war diese Funktion seit 2015 auf zwei Personen beschränkt. Nun hat das soziale Netzwerk das Feature erweitert. Seit gestern sind Geldtransaktionen zwischen mehreren Gruppen-Mitglieder möglich. Allerdings beschränkt sich Group Payments nur auf US-Kunden des Unternehmens.

Es ist frei zugänglich, es ist einfach zu bedienen, es ist schnell und es ist sicher. So jedenfalls beschreibt Facebook das neue Feature, das ideal sei etwa fürs Verwalten von Rechnungen, die sich mehrere Freunde untereinander aufteilen wollen. Und so funktioniert Group Payments: Will ein  Nutzer von seinen Freunden etwa das Geld für eine übernommene Rechnung einfordern, muss er zunächst eine Gruppe gründen oder einer bereits existierenden beitreten.

Dann drückt er unten links auf ein blaues Plus-Symbol. Es erscheinen weitere Symbole, darunter ein grüner Cash-Button. Nachdem er diesen gedrückt hat, wählt er die Freunde aus, von denen er das Geld einfordern will. Anschließend gibt er den gewünschten Betrag ein und den Grund für die Anfrage. Alternativ kann er den betreffenden Betrag auf die gewählten Freunde gleich aufteilen. Abschließend schickt er die Anfrage ab – und der Rest ist warten.

Wann ist die neue Messenger-Funktion in Deutschland zu haben?

Damit der Gläubiger auf dem Laufenden bleibt, kann er sich im Konversationsfeld über den Stad der Dinge informieren. Hier wird angezeigt, wer seine Schuld bereits beglichen hat und wer noch aussteht.

Die neue Funktion ist laut Facebook derzeit nur auf Android-Smartphones und die Desktop-Version des Messengers beschränkt. Die Unterstützung für iPhone und iPad wird folgen, nur wann, ist unklar. Ebenso verschweigt sich Facebook in seiner gestrigen Ankündigung darüber, wann das Feature außerhalb den USA zu haben sein wird. Auch deutsche Kunden müssen sich also noch in Geduld üben.

Tags :Quellen:Facegbook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising