Hermes testet Paketroboter in London

(Bild: Hermes) Paketroboter

Bis zu vier Paketroboter werden während der Testphase im Londoner Stadtteil Southwalk für Hermes fahren. Die kleinen Zustelldienste sollen Ausgangssendungen über den britischen myHermes-Service verteilen und Retouren abholen.

Fahrende Paketroboter, eigenständige Drohnen oder Lastenfahrräder – verschiedene Tests machen klar, dass das gewohnte Bild der Paketzustellung per Lieferwagen in wenigen Jahren bereits eine Ausnahme sein könnte. Der Paketdienstleister Hermes hatte beispielsweise 2016 bei einem Pilotversuch in Hamburg einen  Roboter eingesetzt, der Pakete zustellen und abholen kann. Nun testet Hermes die selben Roboter des Startups Starship Technologies in London.

Paketroboter noch mit Aufpasser

Der Auftrag geschehe online, wobei dem Kunden 30-minütige Zeitfester zur Verfügung stehen würden. Wie schon beim sechsmonatigen Testlauf in Hamburg, werden die Roboter auch in der britischen Hauptstadt von Menschen begleitet. Die sogenannten „Handler“ sollen den Betrieb überwachen und Fragen von neugierigen Passanten beantworten.

Der Test in London ist ein weiterer Schritt von Hermes, die Paketzulieferung zu individualisieren. Das sogenannte „Customizing“ spiele beim Empfang und Versand von Paketen eine immer größere Rolle, heißt es von dem Unternehmen. In urbanen Gebieten komme zudem der Vorteil hinzu, dass Zustellroboter auch mit Blick auf Emissions- und Luftraumvorschriften von zunehmendem Interesse seien.

Immer mehr Städte setzen auf emissionsfreien Paketdienst

London zum Beispiel setzt im Innenstadtbereich bereits seit 2014 ausschließlich elektrisch betriebene Fahrzeuge in der Paketzustellung ein. Aber auch Deutschland versteht sich als Vorreiter in Sachen umweltfreundliche City-Logistik. Hier will allein Hermes bis 2020 in Kooperation mit Mercedes-Benz Vans bundesweit bis zu 1.500 elektronisch betriebene Transporter in Betrieb nehmen.

In Hamburg ist der Starship-Pilottest in den Stadtteilen Ottensen, Grindel und Volksdorf im vergangenen Monat abgeschlossen worden. In sechs Monaten absolvierten die Roboter rund 600 Fahrten, bei denen sie mehr als 3.500 Kilometer zurücklegten. Beendet ist die Kooperation zwischen Hermes und Starship mit dem Ende des Projekts nicht. Man werde die Erkenntnisse auszuwerten und gemeinsam mögliche Anwendungsfälle prüfen, heißt es von Hermes.

Tags :Via:Mit Material von Jonas Wagner, CNET.deBildquelle :Hermes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising