Endlich: Kinotermine von „Avatar“-Fortsetzungen stehen fest

James Cameron und Sam Worthington am Set von "Avatar - Aufbruch nach Pandora"

Sieben Jahre ist es her, dass James Cameron mit "Avatar - Aufbruch nach Pandora" Filmgeschichte geschrieben und - ganz nebenbei - für eine Renaissance der 3D-Technik gesorgt hat. Seit dem arbeitet er an den Fortsetzungen, von denen ganze vier an der Zahl folgen werden. Nun haben der Filmemacher und das Filmstudio 20th Century Fox die US-Starttermine aller Teile bekanntgegeben. Für Fans des Science-Fiction-Spektakels heiß es: sich in Geduld üben.

Denn bis zum Start der ersten, noch titellosen Fortsetzung, werden wir noch mehr als zwei Jahre warten. Ende 2020 wird es soweit sein. Danach geht es Schlag auf Schlag. Die Teile drei bis fünf folgen – mit einer Ausnahme – im jährlichen Rhythmus.

„Ein tolles Gefühl, mit dem besten Team im Geschäft zu arbeiten“, heißt es auf der „Avatar“ genannten offiziellen Facebook-Seite der großangelegten Filmreihe. Dem Eintrag ist ein Foto beigefügt, auf dem Regisseur und Drehbuchautor Cameron umringt ist von einem rund 100-köpfigen Team. Die „Avatar-Reise“ werde am 18. Dezember 2020 weitergehen, heißt es weiter in dem Einrtrag. Die Teile drei, vier und fünf folgen am 17. Dezember 2021, 20. Dezember 2024 und 19. Dezember 2025. Die Produktion der vier Filme, die parallel stattfinden werde, stünde kurz bevor.

„Avatar“-Reihe soll ein „episches Unternehmen“ sein

Der Kinostart von „Avatar 2“ war zuvor mehrmals verschoben worden. Zuletzt hatte man sich auf den Dezember 2018 geeinigt. Der Termin konnte jedoch nicht gehalten werden. In einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin „The Toronto Star“ im März dieses Jahres erklärte Cameron, dass die parallele Produktion der vier Filme und deren getakteter Release Grund für diese Entscheidung sei. Die Filmreihe sei ein „episches Unternehmen“, sagte der Regisseur.

„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ spielte 2009/2010 weltweit mehr als 2,7 Milliarden US-Dollar ein. Damit hat Cameron den bis heute erfolgreichsten Film aller Zeiten inszeniert. Das Sci-Fi-Abenteuer ist im 22. Jahrhundert angesiedelt. Im Zentrum steht ein querschnittsgelähmter Söldner, dessen Bewusstsein in den Körper eines künstlich gezüchteten Bewohners des Planeten Pandora transferiert wird. Er soll als Mittler zwischen den Menschen und den Na’vi dienen. Je mehr er über die fremde Spezies erfährt, umso mehr stellt er das Vorhaben der Menschen in Frage, Pandora zu kolonisieren.

Tags :Quellen:Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising