100 Millionen Mitlieder und Netflix-Chef Reed Hastings feiert allein

Screen Shot Übergiozmo, Quelle: Facebook

Netflix-Chef Reed Hasting hat einmal mehr auf eine ungewöhnliche Weise einen besonderen Meilenstein in der Geschichte seines Unternehmens gefeiert. Während so mancher Firmen-CEO anlässlich großer Unternehmenserfolge eine feuchtfröhliche Party schmeißt, übt sich der Co-Gründer und Geschäftsführer des Streaming-Dienstes in Bescheidenheit. Hastings feierte am Wochenende das Überqueren der 100-Millionen-Abonnenten-Marke von Netflix einsam in einem Lokal.

Ein wenig Eitelkeit spielt bei der ganzen Aktion dennoch mit, ließ es sich Hastings doch nicht nehmen, die Welt über seine Feier in Kenntnis zu setzen. Am Freitag postete er auf seinem Facebook-Profil ein Bild, das ihn allein am Tisch in der Fast-Food-Kette „Denny’s“ zeigt. Offenbar hat diese Art zu feiern, bei dem Unternehmer Tradition, wie seiner dem Foto hinzugefügten Anmerkung zu entnehmen ist. „Feiere die 100 Millionen Mitglieder genauso, wie ich die eine Million gefeiert habe – allein bei Denny’s.“

Womit sich Hastings den Erfolg hat schmecken lassen, ist nicht bekannt. Das Filmmagazin Hollywood Reporter hat eine Vermutung: Bei der ruhigen Feier soll es sich um ein Steak Dinner gehandelt haben.

Netflix hatte in der vergangenen Woche seinen Quartalsbericht vorgelegt. Dabei wurde deutlich, dass das Unternehmen hinter den eigenen Prognosen zurückgeblieben war. Ende 2016 hatten die Verantwortlichen zum Abschluss des ersten Quartals mit rund 5,2 Millionen neuen Kunden gerechnet. Am Ende mussten sie sich mit 4,95 Millionen Neuzugängen begnügen.

Netflix nach 20 Jahren

Insgesamt zählt Netflix in dem Quartalsbericht 98,75 Millionen Kunden, von denen 94,36 Millionen zahlende Mitglieder sind. Skeptikern, die eine Stagnation des Streaming-Dienstes diagnostizierten, versprach Hastings, die anvisierte 100-Millionen-Mitgliedermarke noch bis zum Ende letzter Woche zu knacken. Ob der zuversichtliche Unternehmer sich da schon einen Sitzplatz bei Denny’s gesichert hatte, kann nur Spekulation bleiben.

Netflix wird 1997 von Hastings und seinem Partner Marc Randolph als Online-Filmverleih ins Leben gerufen. Zehn Jahre später führt das Unternehmen einen Streaming-Dienst ein, mit dem Mitglieder Serien und Filme auf dem Computer ansehen können. Seit 2014 ist das Angebot auch in den deutschsprachigen Gebieten vorhanden. Heute ist Netflix in über 190 Ländern weltweit verfügbar.

Tags :Quellen:FacebookHollywood Reporter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising