dBuds: Kickstarter-Projekt will mit Lärm aufräumen

dBuds (Bild: EarLabs via Kickstarter)

Es lohnt sich immer Mal wieder bei Kickstarter vorbeizusehen. Auch wenn vieles Quatsch ist, was auf der Plattform für Finanzierung wirbt, findet man doch immer wieder eine gute Idee, die nicht nur unterstützenswert ist, sondern im Idealfall auch noch umsetzbar ist. dBuds ist so ein Projekt.

Unterstützen muss man dBuds allerdings nicht mehr. Mehr als 20 Tage vor Ablauf der Kampagne haben die schwedischen Machen von EarLabs ihr Ziel bereits mehr als übertroffen. Das Produkt kommt also. Allerdings kann sich ein Paar dBuds für 49 US-Dollar und damit 10 US-Dollar günstiger sichern, als sie ab Oktober im Einzelhandel kosten werden.

dBuds haben ihr Kickstarter-Ziel schon erreicht

Was sind dBuds? dBuds sind Ohrstöpsel, die den Träger vor Lärm schützen werden. Die Dinger sind aber nicht nur hochwertig und erlauben sowohl das Blocken von Lärm bei gleichzeitiger Durchlässigkeit von Gesprächen. Sie sind auch einstellbar. Träger der dBuds können für jeden Stöpsel einzeln festlegen, ob der Lärm um 15 Dezibel oder um 30 Dezibel reduziert werden soll. Und da die dBuds Lärm mechanisch und nicht elektronisch Filtern, müssen sie auch nicht aufgeladen oder gekoppelt werden. Nutzer müssen lediglich an der Außenseite eines jeden Stöpsels den Schieberegler betätigen, um die Dezibel-Blockstärke zu verändern. Und zu guter Letzt sind die dBuds noch mit Magneten ausgestattet, die das befestigen der Stöpsel aneinander erlauben. Sichern kann man sie darüber hinaus mit einem Halsband oder in der zugehörigen Transportbox.

Tags :Quellen:Kickstarter
    1. Leider sind es aber nur verstellbare passive Ohrenstöpsel gegen Lärm.
      Besser wären Bluetooth Ohrhörer mit einstellbaren ANC (Active Noise Canceling)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising