Weltpremiere: Waymo testet autonomes Fahren mit Passagieren

Bild: Waymo

Seit rund acht Jahren nun feilt die Google-Schwester Waymo an ihrem Konzept für selbstfahrende Autos. Mehr als drei Millionen Testkilometer haben die Fahrzeuge des Unternehmens laut eigenen Aussagen bereits absolviert. Nun scheint die Technologie offenbar entwickelt genug zu sein, dass Waymo sie seit kurzem mit echten Passagieren testet.

Seit etwa einem Monat würden bereits eine „Handvoll“ Familien in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona an dem sogenannten „Early Ride Program“ teilnehmen, wie das Unternehmen in einem gestern veröffentlichten Statement mitteilte. Ab sofort können sich weitere Freiwillige um eine Teilnahme an den Testfahrten bewerben.

Im Programm gebe es Platz für hunderte Menschen mit den „unterschiedlichsten Hintergründen und Transportbedürfnissen“, so das Unternehmen weiter. Die einzige Bedingung: Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein, wobei sie auch jüngere begleiter mitnehmen dürfen. Die Fahrten, die zu jeder Tageszeit stattfinden und an beliebige Ziele innerhalb eines begrenzten Testgebiets führen, werden für sie kostenlos sein.

In der ersten Testphase des Early Ride Programs waren 100 Chrysler Pacifica Hybrid Minivans im Einsatz. Für die nun folgende Ausweitung des Projekts würden 500 weitere Fahrzeuge derselben Marke hinzukommen, so Waymo.

Die Pioniere des autonomen Fahrens

Das Unternehmen interessiert sich für die Gewohnheiten und die Bedürfnisse des Menschen, an die man die Selbstfahrtechnologie entsprechend anpassen will. Im Fokus würden etwa die üblichen Fahrziele der Passagiere stehen sowie die Art und Weise, wie sie mit dem Fahrzeug kommunizieren. Ferner will Waymo wissen, welche Informationen und Kontrollmöglichkeiten die Menschen im Innern eines Autos haben wollen. Diese „early riders“ würden eine wichtige Rolle in Entwicklung der Einsatzmöglichkeiten des autonomen Fahrens spielen.

Tags :Quellen:Waymo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising