Samsungs App In-Traffic Reply soll Handy-Nutzung beim Autofahren verhindern

Galaxy S8: Schwarz, Grau und Gold (Bild: Samsung, Evan Blass)

Samsung arbeitet an einer App, die verhindern soll, dass Autofahrer während der Fahrt zu ihrem Handy greifen. Sie nennt sich In-Traffic Reply, wird derzeit noch getestet und soll schon bald erhältlich sein.

Wir alle wissen, dass es gefährlich ist, beim Autofahren zu telefonieren, und noch gefährlicher, dabei SMS zu versenden. Und doch: Wer hat nicht schon mal, am Steuer eines Autos sitzend, kurz einen Anruf entgegengenommen oder mal schnell eine SMS versendet? Ist vielleicht wichtig, geht ja schnell und außerdem werde ich schon aufpassen.

Der Vernunft kann man nicht trauen, was sich wohl auch Samsung gedacht hat. Aus diesem Grund will der Smartphone-Hersteller unserer Tendenz zur unvernünftigen Leichtsinnigkeit mit Technik entgegenwirken. Mit der App In-Traffic Reply, an der er derzeit arbeitet, will der südkoreanische Elektronikkonzern diese Technologie gefunden haben.

Die Anwendung wird derzeit in den Niederlanden getestet und funktioniert so, wie es der Name andeutet. Erhält der Fahrer während der Fahrt mit dem Auto oder Fahrrad eine SMS, verschickt sie an den Sender eine automatische Antwort. Darin wird dieser darüber informiert, dass der Empfänger der Nachricht gerade mit dem Auto respektive Fahrrad unterwegs ist.

Wie unterscheidet In-Traffic Reply zwischen Fahrer und Mitfahrer?

Der Nutzer von In-Traffic Reply kann über die Art der automatischen Benachrichtigung selbst entscheiden. Zur Wahl stehen in der aktuellen Beta-Version die Standardnachricht „Ich fahre gerade, daher kann ich derzeit nicht antworten“ und eine nicht näher bezeichnete Animation. In der Vollversion soll die Antwort auch personalisiert werden können, wie Mashable berichtet.

In-Traffic Reply arbeitet auf Basis von GPS, aus dessen Daten die App erkennt, ob der Smartphone-Nutzer mit einem Auto oder Fahrrad unterwegs ist. Wie die Anwendung allerdings erkennt, ob das in einem Fahrzeug befindende Handy dem Fahrer oder einem Mitfahrer gehört, steht noch nicht fest. Eine Stellungnahme von Samsung liegt noch nicht vor. Bis Mai dieses Jahres wissen wir sicher mehr, denn dann soll die App laut Medienberichten im Google Play Store erhältlich sein.

Tags :Quellen:Mashable

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising