Microsoft: Windows 10 auf 500 Mio. Geräten installiert

(Bild: Microsoft)

Soft- und Hardware-Entwickler  Microsoft meldet einen Meilenstein, den eines seiner Produkte erreicht hat. Das Betriebssystem Windows 10 läuft auf über 500 Millionen Geräten. Doch das Unternehmen dürfte den Erfolg mit einem lachenden und einem weinenden Auge betrachten.

Windows 10 auf dem Surface Pro 3

Bild 1 von 18

Windows 10
Gerade seht ihr ein ziemlich unaufgeräumtes Windows Surface Pro 3. Überall sind Fenster offen. Mit einer Maus und Tastatur könnte man das Problem sicherlich rasch lösen. Doch was macht man, wenn man nur einen Touchscreen hat?

Am ersten Tag von Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2017 in Seattle hat Konzern-Chef Satya Nadella bekanntgegeben, dass die aktuelle Version seines Windows-Betriebssystems weltweit auf 500 Millionen „aktiven Geräten“ installiert sei. Die Zahl stützt sich auf alle Geräte, die in den letzten 28 Tagen in Betrieb waren. Dazu rechnet Microsoft nicht nur PCs, Tablets und Smartphones, sondern auch die Microsoft-Spielekonsolen Xbox One und Xbox One S sowie HoloLens-Brillen und Surface-Hub-Geräte.

Erreicht Microsoft das Ziel in zwei Jahren?

Die Zahl mag astronomisch sein, für den Hersteller dürfte der Erfolg dennoch eine kleine Enttäuschung sein. Microsoft hatte Windows 10 vor zwei Jahren auf der Build 2015 vorgestellt. Damals erklärte man als Ziel, dass das Betriebssystem bis spätestens Ende Sommer 2018 auf mindestens einer Milliarde Geräten laufen werde. Heute wissen die Verantwortlichen: Die Marke wird wohl nicht erreicht werden. Denn das würde bedeuten, in einem Jahr genauso viele Nutzer zu gewinnen wie in den vergangenen zwei Jahren.

Laut Microsoft habe sich die Zahl der Windows-10-Nutzer in den vergangenen sieben Monaten um 100 Millionen erhöht. Sollte es bei diesem Wachstum bleiben, dann dürfte die Eine-Milliarde-Nutzer-Marke nicht vor 2020 erreicht werden. Das deckt sich auch mit einer Zwischenbilanz von Terry Myerson von vor einem Jahr. Damals hatte der Windows-Chef eingeräumt, dass man das anvisierte Ziel wohl später erreichen werde.

Tags :Quellen:Microsoft Build 2017

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising