Leben von Antiviren-Pionier John McAfee wird mit Johnny Depp verfilmt

John McAfee (Bild: McAfee)

Filme über Tech-Größen, Informatik- und Internetpioniere sind derzeit der letzte Schrei in Hollywood. Weltweit gefeierte wie umstrittene Kultstars der Branche wie Mark Zuckerberg, Julian Assange, Steve Jobs, Edward Snowden waren bereits – mehr oder weniger erfolgreich – Gegenstand filmischer Adaptionen. Nun erwischt es eine weitere schillernde Persönlichkeit des Internetzeitalters: den Antivirenschutz-Pionier John McAfee.

Wie das Magazin Variety am gestrigen 14. Mai 2017 berichtet, entsteht in Hollywood derzeit unter dem Titel „King of the Jungle“ eine „schwarze Komödie“ über den Gründer des Sicherheitsunternehmens McAfee. Für die Hauptrolle wurde Superstar und Hollywoods erste Wahl für exzentrische Charaktere, Johnny Depp, verpflichtet.

Auf welche Aspekte von McAfees abwechslungsreichem Leben sich das Biopic konzentriert, steht noch nicht fest. Die produzierenden und finanzierenden Filmstudios Condé Nast Entertainment, Zaftig Films, MadRiver Pictures und Epic Entertainment geben eine grobe Skizze der Handlung wieder. Demnach kreist der Film um den Entwickler der McAfee Antivirus-Software, der auf dem Höhepunkt seines Erfolgs der westlichen Gesellschaft den Rücken zukehrt und im Dschungel von Belize ein „Colonel-Kurtz-ähnliches Imperium aus Waffen, Sex und Wahnsinn“ errichtet, heißt es mit Blick auf den berühmten Charakter aus Joseph Conrads Novelle „Herz der Finsternis“.

Das Spielfilmprojekt entsteht unter der Regie des Duos Duo Glenn Ficarra und John Requa, das zuletzt – wenig erfolgreich – die Kriminalkomödie „Focus“ und die Kriegssatire „Whiskey Tango Foxtrot“ inszeniert hat. Das Drehbuch stammt von Scott Alexander und Larry Karaszewski, denen ein Artikel der Zeitschrift Wired zugrunde lag.

McAfees Leben ist gemacht für einen Film

Johnny Depp bei der Pressekonferenz von "Lone Ranger" in Berlin (Bild: Disney and Jerry Bruckheimer, Inc.)

Johnny Depp bei der Pressekonferenz von „Lone Ranger“ in Berlin (Bild: Disney and Jerry Bruckheimer, Inc.)

John McAfee gehört zu den exzentrischsten Persönlichkeiten der IT-Branche. 1945 in Großbritannien geboren, lebt er überwiegend in den USA. Aber auch in Länder wie England, Mexiko, Indien, Hongkong und Deutschland verschlägt es den Programmierer und Unternehmer. 1987 gründet er die Firma McAfee Associates, aus der das Softwareunternehmen McAfee hervorgeht. Lange hält es McAfee als Geschäftsmann nicht aus. Er verkauft 1997 seine Firma, gründet ein Yogazentrum, wird Yogalehrer, schreibt Bücher und wandert 2008 schließlich nach Belize aus.

Hier kauft er sich ein Anwesen, wo er ein Labor zur Erforschung eines natürlichen Antibiotikums aufbaut. Bald gerät er unter Verdacht der Drogenherstellung, dann wird er des Mordes an einem Nachbarn verdächtigt. McAfee flieht vor den belizischen Behörden, sucht in Guatemala Asyl, landet in den USA, wo er sich als unabhängiger Kandidat für die US-Präsidentschaftswahl 2016 registriert. Heute lebt der 71-Jährige mit seiner Frau in Kanada.

Tags :Quellen:Variety

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising