Vodafone: LTE-Netz erreicht 500 MBit/s

Logo: Vodafone

Vodafone hat in Düsseldorf sein Mobilfunknetz auf 500 MBit/s erweitert. Auch Dortmund, Dresden und Stuttgart sollen bald folgen. Gegen Ende 2017 sollen 30 Städten mit der neuen LTE-Geschwindigkeit online gehen.

Vodafone hat LTE auf 500 MBit/s beschleunigt, doch aktuell funktioniert das nur in Düsseldorf. Ende des Jahres sollen die neue Geschwindigkeit dann in 30 Städten Deutschlands genutzt werden können. Der Download soll bei allen Vodafone-Tarife, sowohl für Neu- als auch Bestandskunden, unabhängig davon ob es sich um einen Postpaid- oder CallYa-Tarif handelt, nutzbar sein.

„Als Gigabit-Company geben wir den Takt vor. Wir nehmen Deutschland an die Hand und gehen gemeinsam den nächsten Schritt zum Gigabit. Mit dem halben Gigabit im Mobilfunk durchbrechen wir nun die nächste Schallmauer. Auf Deutschlands stark befahrenen Datenautobahnen setzen unsere Kunden zum Überholvorgang an und rauschen dem Datenstau davon“, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter.

Um die neuen Spitzengeschwindigkeiten zu realisieren, nutzt Vodafone eigenen Angaben zufolge eine neue 4,5G-Technologie. Dabei bündelt das Unternehmen die Frequenzbänder aus den 800er, 1800er und 2600er Megahertz-Bereichen. Mit spezieller Ausrichtung der Antennen in Smartphones und an den Basisstationen können diese Frequenzbänder jeweils doppelt für die Datenübertragung genutzt werden. Die so genannte 256 QAM-Signalübertragung erhöhe die Leistung zusätzlich, so Vodafone.

Schon im Vorjahr hatte Vodafone bei einem Live-Test das halbe Gigabit im Mobilfunk vorgestellt. Weil jetzt auch die ersten Smartphones die Technologie unterstützen, sollen Vodafone-Kunden ab sofort auch im Alltag von den neuen Spitzengeschwindigkeiten profitieren. Das Sony Xperia XZ ist schon heute bereit für das halbe Gigabit. In Kürze folgen das Sony Xperia XZ Premium sowie das Samsung Galaxy S8 und das S8 Plus.

In Düsseldorf können Vodafone-Kunden ab sofort mit einem halben Gigabit surfen. In Kürze folgen die Städte Erfurt, Coswig, Dresden, Stuttgart und Mannheim. Im Sommer wird das halbe Gigabit dann in 15, bis zum Ende des Jahres in 30 Städten verfügbar sein. Bereits im vergangenen Jahr setzte Vodafone als LTE-Taktgeber die Pace und machte das eigene Mobilfunknetz mit 375 Mbit/s zum schnellsten in Deutschland.

Tags :Quellen:Mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising