Neues iPhone-8-Leak zeigt eine einzige Enttäuschung

iPhone 8 Render (Bild: Engadget)

Das iPhone 7 wurde mangels Innovation und Design-Neuerungen eher gemischt aufgenommen. Zwar verkauft sich das Smartphone nicht schlecht. Die Begeisterung, die bei früheren iPhones immer vorzufinden war, ist jedoch größtenteils verflogen. Große Hoffnung lag deshalb auf dem iPhone 8, das in diesem Herbst anstelle des iPhone 7S kommen soll. Apple würde endlich wieder einen Innovationsschub und eine weitere Design-Revolution ausrollen, so die Hoffnung vieler Fans.

Damit dürften sie aber enttäuscht werden. Denn es wurden CAD-Dateien geleakt, die das nächste iPhone beschreiben sollen. Und demnach erwarten uns keine nennenswerten Innovationen. Das Telefon sieht dem iPhone 7 sehr ähnlich. Die Kamera steht immer noch aus dem Gehäuse hervor, ist jedoch etwas anders angeordnet. Und das Gehäuse ist zum Teil aus Glas, wodurch das kabellose Ladesystem, das es in der Android-Welt bereits seit rund drei Jahren gibt, ermöglicht werden soll.

iPhone 8 offenbar mit konventionellem Display

Noch magerer sieht es beim Display aus. Nachdem Samsung mit dem Galaxy S8, Xiaomi mit dem Mi Mix und LG mit dem G6 gezeigt haben, wie das moderne Smartphone-Display aussieht und wie ein großes Display in einem vergleichsweise kleinen Gehäuse platzsparend unterbringt, wird Apple auch beim iPhone 8 wieder auf ein konventionelles Display setzen. Im Vergleich zum Galaxy S8 wird das Gerät also riesige Blenden besitzen. Insgesamt müsste das Display-zu-Gehäuse-Verhältnis dann geradezu als vorsintflutlich bezeichnet werden.

Selbstverständlich wird nicht alles schlecht sein. Apple wird die interne Hardware beim nächsten iPhone wieder etwas verbessern. Auch iOS dürfte weiterentwickelt werden. Im Großen und Ganzen stagniert die Modellreihe aber offenbar.

Tags :Quellen:Engadget Via:SlashGear
  1. so einen Bullshit zu schreiben.. ist schon fast nicht mehr auszuhalten. Nichts ist offiziell bestätigt . Die „einzige Enttäuschung..“ ist das was hier geschrieben wird. Besser nichts schreiben in Zukunft. Einfach mal Klappe halten und sich dann auslassen, wenn man es in der Hand hält und selbst ausprobiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising