Netflix testet höhere Preise in Down Under

Narcos

Droht bald eine Preiserhöhung aus dem Hause Netflix? In Australien testet das Unternehmen zurzeit, wie Kunden auf eine Preiserhöhung reagieren. The Australian (via Mashable) berichtete, dass Netflix vor allem am Wochenende die höheren Preise an seinen Kunden ausprobierte. 

Der Streaming-Riese schaute sich das Verhalten seiner Kunden an und fand heraus, dass Aboverlängerungen und das Abschließen von neuen Verträgen mit Vorliebe an Samstagen und Sonntagen geschehe. So testete das Unternehmen ein neues Preismodell und erhöhte seine monatlichen Gebühren um bis zu 20 Prozent. Nutzer, die den Test beobachteten, berichteten von einer Preiserhöhung von 1 US-Dollar beim Basispaket, einem Aufpreis von 2 US-Dollar beim Standard-Paket und sogar 3 US-Dollar Aufpreis für das 4K-Paket.

Netflix bezog dazu bei Mashable Stellung und stritt ein erhöhtes Preismodell an Wochenenden ab. Es handelte sich lediglich um einen Test und, dass es am Wochenende geschah war Zufall. Außerdem erklärte der Streaming-Dienst:

„We continuously test new things at Netflix and these tests typically vary in length of time. In this case, we are testing slightly different price points to better understand how consumers value Netflix. Not everyone will see this test and we may not ever offer it generally.“

(„Wir testen ständig neue Sachen bei Netflix und die Dauer dieser Tests verändert sich in der Regel. In diesem Fall testen wir leicht veränderte Preismodelle, um besser verstehen zu können, welchen Wert Netflix für seine Nutzer hat. Nicht jeder wird diesen Test sehen und  vielleicht werden wir die Preiserhöhung auch nie umsetzen.“)

Vielleicht? Also vielleicht doch? Wird Netflix seine Popularität bei seinen treuen Usern bald ausnutzen und mehr verlangen? Der Anbieter ist gerade wegen seinen moderaten Preisen für gleichzeitig vorzüglichen Content so beliebt.

Was ist denn eure Schmerzgrenze für ein Streaming-Abo?

 

Tags :Quellen:MashableBildquelle :Daniel Daza/Netflix

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising