Twitter-Mitgründer Biz Stone kehrt zum Unternehmen zurück

Biz Stone

Twitter besinnt sich einmal mehr auf seine Wurzeln. Nachdem Jack Dorsey vor zwei Jahren auf den Chef-Posten des Kurznachrichtendienstes zurückkehrte, kommt nun der Unternehmens-Mitgründer Biz Stone nach. Interessant ist auch die Funktion, die der Unternehmer bei Twitter übernimmt.

Stone wird als Leiter der Unternehmenskultur bei Twitter verantwortlich sein, wie der 43-Jährige gestern in einem Blog mitteilte. „Mein Hauptfokus wird sein, die Kultur des Unternehmens, die Energie, das Gefühl zu bestimmen“, so Stone. Darin würden Firmenlenker Dorsey und die Marketingchefin Leslie Berland seine Stärke sehen. Es sei wichtig, dass jeder die ganze Geschichte von Twitter und seine eigene Rolle in dieser Geschichte versteht, fügte er hinzu.

Stone hatte Twitter 2011 verlassen. Er gründete das Startup Jelly, das er vor wenigen Monaten an das soziale Netzwerk Pinterest verkauft hat. Trotz seines Wechsels zu Twitter bleibt er hier weiterhin als Berater tätig. Der Deal, den die beiden Unternehmen geschlossen hätten, verlange nicht, dass er bei Pinterest arbeitet. Er sei aber ein Mensch, der Arbeit braucht, so Stone.

Zu der Entscheidung, zu Twitter zurückzukehren, sei er bei einer Firmenveranstaltung gekommen, wo er als Ehrengast geladen war. Die sogenannte „Teezeit für Mitarbeiter“ hatte man in der Anfangszeit von Twitter veranstaltet, vor kurzem habe man diese „alte Tradition“ wiederbelegt. Bei seiner Rede vor der versammelten Belegschaft habe er die „Energie gefühlt“. „Überwältigt von Emotionen“, habe er erkannt, dass Twitter die „wichtigste Arbeit in seinem Leben“ sei, so Stone.

Stone, Dorsey und das Teekränzchen

Noch auf der Bühne habe ihn Dorsey gefragt, ob er wieder zu Twitter zurückkehren wolle, schreibt Stone in seinem Blog. Während der Teestunde in einem privaten Rahmen habe er erfahren, dass Dorsey es ernst meint. „Ich war erstaunt, doch ich wusste die Antwort.“ Er sei glücklich darüber, zu Twitter zurückzukehren und die Zukunft des Unternehmens mitgestalten zu dürfen.

Stone gründet Twitter zusammen mit Jack Dorsey und Evan Williams im Jahr 2006. Auch Noah Glass war maßgeblich an der Unternehmensgründung beteiligt. Von ihm soll auch der Name „Twitter“ stammen.

Bildquelle: Joi Ito.

Tags :Quellen:Medium

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising