Schwedische Behörden ermitteln nicht mehr gegen Julian Assange

assangebig

Durchbruch für Julian Assange. Die schwedische Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen den Mitgründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks eingestellt. Assange dürfte sich aber mit viel Vorsicht freuen. Denn noch ist die Gefahr, verhaftet zu werden, nicht gebannt.

Die schwedischen Behörden haben die Ermittlungen nicht etwa eingestellt, weil sie zu der Überzeugung gelangt sind, dass Assange unschuldig ist. Vielmehr sah man keine Möglichkeit auf Erfolg. Alle Anstrengungen seien vor diesem Hintergrund „unverhältnismäßig“, heißt es in einem Statement der Staatsanwaltschaft.

„Wir haben die Entscheidung, die Ermittlungen nicht weiterzuführen, nicht getroffen, weil wir alle Beweise in diesem Fall ausgewertet haben, sondern weil wir keine Möglichkeiten sehen, die Ermittlungen weiter voranbringen“, wird die zuständige Staatsanwältin Marianne Ny von den Medien zitiert. Mit der Entscheidung sei keine „Aussage zur Schuld“ getroffen worden.

Nächste Gefahr für Assange: Großbritannien

Die ecuadorianische Botschaft in London darf Assange vorerst dennoch nicht verlassen. Nun droht ihm von anderer Seite Gefahr. Er muss befürchten. von britischen Behörden verhaftet zu werden, weil er 2012 gegen Auflagen verstoßen hatte. Dennoch scheint der Aktivist glücklich. Auf Twitter hat der 45-Jährige heute ein Bild veröffentlicht, auf dem er glücklich lacht. Das Foto hat er kommentarlos gelassen.

Assange befindet sich seit 2012 in der ecuadorianischen Botschaft in London, wo er sich der Auslieferung an Schweden zu entziehen sucht. Die Justiz des Landes warf ihm sexuellen Missbrauch zweier Frauen vor. Assange hat dies bestritten und behauptet, Opfer einer politischen Intrige zu sein. Er befürchtete, eine Auslieferung von Schweden in die USA, wo ihm wegen Geheimnisverrats die Todesstrafe droht.  Der Aktivist hat über die Enthüllungsplattform WikiLeaks Hunderttausende geheime Unterlagen von US-Behörden veröffentlichen lassen.

Tags :Quellen:Pressemitteilung Staatsanwaltschaft Schweden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising