Das neue Surface Pro ist da

Surface Pro (Bild: Microsoft)

Microsoft hat nach rund eineinhalb Jahren die Surface-Pro-Produktreihe erneuert. In Shanghai stellte das Unternehmen das Surface Pro 5 vor, das allerdings ohne Generationsbezeichnung im Namen auskommen muss. Das Gerät nennt sich somit also nur noch „Surface Pro“. So hieß allerdings auch das allererste Gerät dieser Produktreihe. Und wir befürchten, dass auch der Nachfolger der aktuellen Generation keine Generationsbezeichnung besitzen wird. Das sollte für Verwirrung sorgen.

Das Surface Pro (2017) kommt selbstverständlich mit dem Betriebssystem Windows 10. Das Display misst 12,3-Zoll in der Diagonale und hat eine Auflösung von 2.736 x 1.824 Pixel. Das ergibt eine Pixeldichte von 267 ppi. Die rückseitige Hauptkamera löst Fotos mit bis zu 8 Megapixeln auf. Die Frontkamera kann Fotos mit 5 Megapixeln schießen. Außerdem besitzen die Geräte diverse Sensoren, darunter einen Helligkeitssensor, einen Beschleunigungsmesser und ein Gyroskp. Mit anderen Geräten kann das Surface Pro via Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac oder Bluetooth 4.1. Dazu gibt es einen vollen USB-3.0-Prot, einen Mini-Display-Port, einen Kopfhöreranschluss, Surface Connect und einen microSDXC-Kartenleser. Der Akku hält bis zu 13,5 Stunden durch. Die Abmessungen betragen 29,2 x 20,1 x 0,85 Zentimeter; das Gewicht liegt, je nach Ausführung, bei zwischen 768 Gramm und 784 Gramm.

Die Hardware des neuen Surface Pro ist Spitze!

Beim Prozessor (immer Kaby Lake), dem Speicher, der GPU und dem Arbeitsspeicher haben Kunden die Wahl: Es gibt Modelle mit einem Intel Core m3 7Y30 oder einem Intel Core i5 7300U, die jeweils mit einer Intel-HD-Graphics-620-GPU ausgestattet sind. Die Version mit Intel Core i7 7660U kommt mit Intel Iris Plus Graphics 640. Der Arbeitsspeicher reicht von 4 GB RAM über 8 GB RAM bis zu 16 GB RAM. Und der interne Speicher (SSD) ist 128 GB, 256 GB oder 512 GB groß.

Tags :Quellen:The Verge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising