Serien auf Facebook: Diese Medienunternehmen produzieren die Inhalte!

Facebook (Bild: Facebook)

Neues aus Facebooks Serien-Offensive. Wenige Tage, nachdem das soziale Netzwerk den Launch seiner Streaming-Plattform verschoben hat, sind weitere Details zu dem Vorhaben durchgesickert. Wie die Nachrichtenagentur Reuters gestern berichtet, ist Facebook Kooperationen mit diversen Medienunternehmen eingegangen. Die Serien werden von Partnern wie Vox Media, BuzzFeed, ATTN, Group Nine Media und anderen produziert werden.

Facebook will auf seinem Streaming-Dienst zwei Arten von Serien-Produktionen anbieten. Zum einen werden Nutzer auf fiktive Serien zugreifen können, deren einzelnen Episoden bis zu 30 Minuten dauern werden. Zum anderen wird das soziale Netzwerk fiktive und nicht-fiktive Shows anbieten, deren Folgen zwischen fünf und zehn Minuten dauern.

Die längeren Produktionen werden laut Reuters exklusiv für Facebook produziert werden. Bei den kurz-formatigen Serien wird Facebook das Erstausstrahlungsrecht haben, danach stehen die Inhalte den Partnerunternehmen zur Verfügung. Für Erstere wird der Konzern bis zu 250.000 pro Episode an die Produktionsunternehmen zahlen. Letztere kosten nur zwischen 10.000 bis 35.000 Dollar pro Folge. Dafür erhalten die Hersteller 55 Prozent der Werbeeinnahmen. Werbungen werden sowohl die längeren als auch die kürzeren Produktionen enthalten.

Wann startet der Streaming-Dienst?

Facebook wollte seinen Streaming-Dienst bereits im April 2017 an den Start bringen. Dann wurde der Start auf den Juni verschoben. Anfang dieser Woche war bekanntgeworden, dass das Unternehmen auch diesen Termin nicht halten kann. Diverse Medien brachten dann den Zeitraum zwischen Ende Juli und Anfang August ins Spiel.

Für den Anfang plant Facebook, rund zwei Dutzend Serien und Shows auf seine Plattform zu stellen. Zu den Inhalten der jeweiligen Sendungen hält sich das Unternehmen informationspolitisch noch zurück. Lediglich zu einer Sendung sind einige Infos durchgesickert. Es handelt sich um eine Virtual Reality Dating-Show. Sie kreist um Paare, die sich zunächst in einem virtuellen Raum verabreden, bevor sie sich in der realen Welt begegnen.

Tags :Quellen:Reuters

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising