Galaxy Note 7 Refurbished: So unterscheidet man die Neuauflage vom Original

Galaxy Note 7 (Bild: Samsung)

Samsung will in naher Zukunft das Galaxy Note 7 erneut auf den Markt bringen. Viele Details sind hierbei zwar noch unklar. Bekannt ist aber, dass das Gerät bis auf den Akku baugleich zur ersten Generation sein soll. Explosions- oder Brandgefahr, wie es im September und Oktober 2016 immer wieder vorgefallen war, soll dadurch ausgeschlossen sein.

Wie unterscheidet man aber die Refurbished-Version von der Originalen? Schließlich will man ja nicht in Gefahr laufen, sich ein Smartphone zu kaufen, das in die Luft fliegen könnte. Und diese Gefahr besteht durchaus. Zwar verkauft niemand mehr ein neues Galaxy Note 7 der originalen Baureihe. Allerdings gibt es trotz groß angelegter Rückrufaktionen Samsungs und diverser andere Maßnahmen, die das Note 7 unbrauchbar machen sollten, immer noch mehr als eine Million Geräte weltweit im Umlauf. Speziell auf dem Gebrauchtmarkt könnte es also durchaus vorkommen, dass man ein Galaxy Note 7 erwischt, das lebensgefährlich ist. Hätte Samsung nicht mitgedacht. Denn es wird offenbar noch einen weiteren winzigen Unterschied zwischen dem originalen Galaxy Note 7 und der Refurbished-Version geben. Und dieser Unterscheid besteht aus einem dezenten „R“ im rechten unteren Eck der Rückseite, das unter das Glas der Rückseite eingebrannt wird.

Refurbished-Galaxy-Note-7 soll „Fan Edition“ heißen

Wann genau das Refurbished-Galaxy-Note-7 auf den Markt kommt, wie viel es eigentlich kosten soll und wie es genau heißen wird, ist nicht ganz klar. Für den Namen ist aber „Galaxy Note 7 FE“ im Umlauf. Dabei soll „FE“ für „Fan Edition“ stehen.

Tags :Quellen:SamMobile

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising