Kommt Apples iPhone 8 am 24. September?

iPhone 8 Render (Bild: Engadget)

Die Spekulationen darüber, dass Apple seine neuesten iPhone-Modelle im September dieses Jahres launchen werde, scheinen sich zu bestätigen. Tatsächlich wird der Smartphone-Hersteller das iPhone 8, das iPhone S7 und das iPhone S7 Plus voraussichtlich Ende September auf den Markt bringen.

Das jedenfalls geht aus einem Twitter-Eintrag des Apple-Leakers Benjamin Geskin vom 25. Mai hervor. Demnach sei der „17. September sehr wahrscheinlich der Schlüsseltag“, heißt es in dem Post. Geskin stützt sich auf ein Memo Apples für die Mitarbeiter der Supportabteilung AppleCare, in dem das Unternehmen auf ein erhöhtes „Anrufvolumen“ ab Mitte September bis Anfang November aufmerksam macht.

„Wie ihr wisst, werden im September einige neue Produkte bekanntgegeben und gelauncht“, heißt es in der E-Mail. „In Erwartung der bevorstehenden Ereignisse und der entsprechenden Steigerung des Anrufvolumens werden wir die Zahl der Mitarbeiter aller unserer Programme über die Sommermonate erhöhen.“

Urlaubssperre für AppleCare-Mitarbeiter

Zusätzlich zur Aufstockung der Mitarbeiter hat Apple für den Zeitraum zwischen 17. September bis 4. November eine Urlaubssperre für alle „Berater“ und „Führungskräfte“ von AppleCare verhängt. In dieser Zeit dürften weder bezahlte („Paid Time Off“) noch unbezahlte („Unpaid Time Off“) Urlaubstage genommen werden, heißt es weiter. Es sei extrem wichtig, dass alle Mitarbeiter ihre zugewiesenen Arbeitstage in diesem Zeitraum abarbeiten. Das Fernbleiben von der Arbeit sei „inakzeptabel“.

Da es sich bei dem 17. September um einen Sonntag handelt und die neuesten iPhones normalerweise an Samstagen auf den Markt kommen, kann es durchaus sein, dass der Stichtag den Beginn der Schulungsphase für alle Supportmitarbeiter einläutet. Demnach könnte der eigentliche Verkaufstermin der 24. September sein. Das Magazin heise weist auf diesen Punkt hin.

Apple bringt mit dem iPhone 8 sein neues Smartphone-Flaggschiff in den Handel. Das Jubiläumsgerät, das zehn Jahre nach der Handyrevolution mit dem iPhone erscheint, soll mit einigen technischen und optischen Traditionen vorausgegangener Modelle brechen. Unter anderem soll das OLED-Display die gesamte Frontseite bedecken, der Home-Button eine virtuelle Lösung erfahren haben und sowohl die Vorder- als auch die Rückseite aus Glas bestehen. Bei den iPhone 7s und iPhone 7s Plus handelt es sich um überarbeitete Versionen des iPhone 7.

Tags :Quellen:TwitterHeise

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising