iPhone 8: Der Fingerabdruck-Scanner ist schon wieder Geschichte

iPhone 7 (Bild: Apple)

Das ging ja schnell. Apple hat den Fingerabdruck-Scanner erst mit dem iPhone 5, also vor circa dreieinhalb Jahren, eingeführt. Und nun soll er schon wieder verschwinden. Denn geleakte Konzeptbilder zeigen ein Telefon komplett ohne Fingerabdruck-Scanner.

Der Grund für das Verschwinden dieses doch recht nützlichen Features dürfte in zwei Entwicklungen begründet sein, die Apple beim iPhone 8 umsetzen möchte. Zum einen soll annähernd die ganze Vorderseite des Geräts aus dem Display bestehen. Damit läuft Apple einem Trend hinterher, den Xiaomi mit dem Mi Mix bereits vor rund einem Jahr gesetzt hatte und den sowohl Samsung mit dem Galaxy S8 und dem Galaxy S8 Plus als auch LG mit dem G6 und nun auch Essential mit dem Essential Phone schon umgesetzt haben. Das bedeutet aber auch, dass der Homebutton, in den Apple den Fingerabdruck-Scanner integriert hat, verschwinden muss. Denn dafür ist dann auf der Vorderseite kein Platz mehr.

Zum anderen soll das iPhone 8 einen Iris-Scanner erhalten – wie ihn auch Samsung beim Galaxy S8 einsetzt und ursprünglich bereits beim Galaxy Note 7 im September 2016 erstmals erfolgreich umgesetzt hatte. Während Samsung aber beim Galaxy S8 den Fingerabdruck-Scanner trotz verschwundenem Homebutton und Iris-Scanner auf die Rückseite des Telefons als zusätzliche Option verbaut hatte, soll der Iris-Scanner beim iPhone 8 alle Funktionen des Fingerabdruck-Scanners vollständig ersetzen.

Sicherheit? Fehlanzeige!

Aus der Security-Perspektive ist diese Entscheidung ein Desaster. Der Fingerabdruck-Scanner ist schon nicht ideal, um sich sicher authentifizieren zu können, da man diesen nicht ändern kann und er recht einfach gefälscht werden kann. Beim Iris-Scanner ist die Fälschung aber offenbar noch einfacher, wie der Chaos Computer Club beim Galaxy S8 bereits beweisen konnte.

Tags :Quellen:SlashGear
  1. Wieso wird nicht auf den in allen Blogs erwähnten im Display integrierten Fingerscanner eingegangen?!

    Es gab wohl anfänglich Produktionsprobleme aber wenn Sie jetzt den Weg ohne Homebutton bzw. rückseitigen Scanner gehen, haben Sie die Probleme vllt im Griff?!

  2. Ich kann dir sagen, wieso nicht darüber berichtet wird.
    Mittlerweile ist Berichterstattung nicht mehr das, was sie einmal war. Es werden kurz ein paar auf einander aufbauende Berichte gelesen und richtige Recherche findet doch in dieser schnelllebigen Zeit auch nicht mehr statt. Ganz zu schweigen vom hinterfragen von Meinungen, berichten und Ansichten. Hier wird etwas wiedergegeben ohne es kritisch zu hinterfragen. Selbst wenn der Ersteller die Informationen zur Verfügung hatte, die ihn zu diesem Schluss haben kommen lassen, er hätte all diese Fragen, die du stellst, als guter Schreiber selber stellen und beantworten müssen. Oder darauf hinweisen, dass alles nur Mutmaßungen auf Grundlage von möglicherweise gefälschten Bildern sind. Selbst dieses Bild räumt nicht mal alle Gerüchte der Vergangenheit aus.

    Dieser „Bericht“ ist dilettantisch geschrieben und lässt an den redaktionellen Erfahrungen des Redakteurs zweifeln.

    1. Der Schreiber scheint auch ein guter  (iPhone) Experte zu sein. Ich muss nämlich ein iPhone 5 ohne Fingerabdruck Scanner bekommen haben. Oder jemand hat den Homebutton einfach aus dem 4s bei mir eingebaut.

      Ich verstehe einfach nicht, wie man Monate vor der Veröffentlichung mit solchen Berichten rauskommen kann.

  3. Zitat: „Der Fingerabdruck-Scanner ist schon nicht ideal, um sich sicher authentifizieren zu können, da man diesen nicht ändern kann und er recht einfach gefälscht werden kann.“

    Also „nicht ideal“ im Zusammenhang von „nicht austauschbar“ ist doch eigentlich ein Mehrwert… dachte ich. Klar, man kann nicht einfach den Homebutton austauschen, da der auf den Sicherheitschip im iPhone abgestimmt ist… Doch wo genau liegt da nun das angepriesene Sicherheitsrisiko? Und Quellen zum Thema „fälschen“ hinsichtlich Homebutton (ich nehme mal an, hier ist die Rede von Fingerabdrücken „nachbauen“) währen da auch nicht schlecht.

    Aber zu viele Fehler kann man sich beim fälschen auch nicht leisten, denn irgendwann (3 oder 4 Versuche) kann man das iPhone nur noch mit dem Passwort entschlüsseln.

    Tjaaa und nun kommt das Mega-Sicherheitsrisiko. Auch Passwörter kann man knacken. Also… Am besten alle Smartphone wegpacken, sich ein altes Nokia kaufen und alles ist wieder prima.

  4. Was für ein fehlerhafter Schrott-Artikel. Erstens wurde der Fingerabdrucksensor nicht mit dem iPhone 5 eingeführt sondern mit dem 5s und zweitens verschwindet der Fingerabdrucksensor beim iPhone 8 NICHT, sondern wandert nur unter das Display bzw. wird in das Display integriert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising