Logitech MX Master 2S – Ersetzt diese Maus das Notebook Touchpad?

Logitech MX Master 2S (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Logitech hat seine neue MX Master 2S Maus offiziell vorgestellt. Neben der Nutzung auf jeder Oberfläche, einer handschmeichelnden Form, einem starken Akku und zwei Scrollrädchen setzt der Hersteller vor allem auf eine neue Software.

Logitech MX Master 2S

Bild 1 von 8

Logitech MX Master 2S (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Wir hatten in Hamburg die Möglichkeit uns die Logitech MX Master 2S genauer anzusehen. Hier ein erster kurzer Eindruck der rund 90 Euro teuren Maus. Die Installation ist denkbar einfach. Der mitgelieferte Ministick wird in den Rechner oder das Notebook gesteckt, verbindet sich per Bluetooth oder Unifying mit der Maus und los geht’s.

Logitech MX Master 2S (Bild: Übergizmo/ Marina Ebert)

In dieser Verpackung kommt die Logitech MX Master 2S zu euch nach Hause. (Bild: Übergizmo/ Marina Ebert)

Design und Verarbeitung der Logitech MX Master 2S

Logitech bietet die MX Master 2S in drei Farbvarianten an. Neben klassischen Schwarz und Weiß/Grau bietet der Hersteller eine dunkelblaue Variante an. Die Maus besitzt eine sehr gute Haptik und die angeraute Kunststoffoberfläche wird auch bei schwitzenden Fingern nicht rutschig. Einsetzbar soll die Maus auf allen Oberflächen, sogar auf Glas sein.

Logitech MX Master 2S (Bild: Übergizmo/ Marina Ebert)

Der rechte Daumen kann bequem abgelegt werden – Linkshänder gehen leider erstmal leer aus. Doch nicht nur zu Entspannung nach stundenlangen Arbeiten dient die Ausbuchtung der Maus, denn dort verbringt sich auch eine Taste. Diese soll Funktionen des Touchpads übernehmen können. Gerade Macbook-Nutzer arbeiten häufig ohne Maus, da sie die Trackpad Funktionen verwenden. Ein ausführlicher Test wird zeigen, ob die MX Master 2S das Touchpad wirklich ersetzen kann.

Logitech MX Master 2S (Bild: Übergizmo/ Marina Ebert)

Zwei Scrollrädchen sind besser als eins

Logitech integriert neben dem typischen Scrollrad auf der Oberseite der MX Master 2S ein zweites Scrollrädchen an der linken Seite. Das Rad an der Oberseite besitzt eine Geschwindigkeitsautomatik. Wir alle kennen den leichten Widerstand beim Scrollen. Wenn wir jedoch an der MX Master 2S schnell durch ein langes Dokument nach unten scrollen wollen, dreht sich das Rädchen automatisch hyperschnell mit. Wir finden das mehr als praktisch! Das Daumenrädchen links dient zudem zur horizontale Bildläufe.

Logitech MX Master 2S (Bild: Übergizmo/ Marina Ebert)

Akku mit Quickcharge

Geladen wird die MX Master 2S über ein Kabel, welches an der Nase der Maus eingesteckt wird. Der Vorteil hierbei ist, dass ihr die Maus direkt weiter nutzen könnt. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 70 Stunden an. In ein paar Minuten soll die Maus für weitere 8 Stunden einsatzbereit sein.

Logitech MX Master 2S (Bild: Übergizmo/ Marina Ebert)

Neue Software namens Flow steuert mehrere Computer

Logitech verbaut schon seit längerem in seinen Mäusen das sogenannte Logitech Switch. Dabei befinden sich an der Unterseite ein Ein- und Ausschalter, drei mit LED´s beleuchtete Ziffern und die Switch Taste. So lässt sich die Maus mit drei Geräten koppeln. Was ursprünglich für die Nutzung der Maus zum Beispiel im Büro und Zuhause gedacht war, wurde jetzt mit der neuen Flow-Software erweitert. Denn häufig nutzen wir mehrere Geräte auf der Arbeit. Jetzt kann die Maus automatisch zwischen den Monitoren hin und her springen.

Logitech MX Master 2S (Bild: Übergizmo/ Marina Ebert)

Das Ganze ist unabhängig vom Betriebssystem der Rechner und sowohl für Apple, wie auch Windows möglich. Auch das Kopieren und Einfügen von Textelementen zwischen den Geräten soll möglich sein. Die Software lässt sich über Logitech.com/options herunterladen. Erhältlich ist die Neuheit aus dem Hause Logitech ab Juni. Preislich liegt die Logitech MX Master 2S bei rund 90 Euro. 

Tags :
  1. Sieht gut aus.
    Logitech hat dazugelernt und endlich Bluetooth beigepackt.
    Nutze seit vielen Jahren 2 klassische MX Mäuse. Beste Ergonomie! Arbeitet 100 % genau auch auf Glastisch und sogar auf Spiegelflächen.
    Die konventionelle MX hat aber leider kein Bluetooth, sondern nur Logitech internen proprietären Unifying- Funkstandart, der immer ein USB- Port belegte, was bei mobilen Geräten oft knapp ist.
    Sinnvoll wäre auch eine Bluetooth Paarung mit verschiedenen Geräten, die schnellem Wechsel sichert, ohne USB-Stick!
    Und weiße Farbe zeigt schnell Schmutz an, es sei den die Maus hat Lotuseffekt…
    Auch die Farbe / Beschichtung auf der Maus sollte abriebfester sein!
    (Den auf den bisherigen MX, und auch bei K400 Tastaturen die ergonomisch ebenfalls perfekt sind, reibt die Beschichtung / Farbe der Buchstaben schnell ab!) Ist es geplante Obsoleszenz durch nicht gut haftende Farbe?

    Und zum Schluss noch eine Frage zum Nachdenken:
    Was halten jüngere Menschen am häufigsten und am längsten in der Hand?
    Maus bzw. Handy…
    Viel häufiger und viel länger als Partner (w/m)

    1. Ich bin mir gerade nicht 100% sicher, aber die Logitech-Seite scheint mir Recht zu geben:
      Auch meine bisherige MX Master, welche es seit Mitte 2015 gibt, beherrscht die von ihnen genannten Features bereits. Sowohl Bluetooth, als auch Pairing mit mehreren (3, um genau zu sein) Geräten und den schnellen Wechsel zwischen diesen. Abrieb kann ich bei der Maus nach gut einem Jahr noch nicht feststellen. Zugegeben ist das natürlich auch erst eine relativ kurze Lebenszeit ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising