FoxNext kauft Spieleentwickler Aftershock und produziert „Avatar“-Spiel

James Cameron und Sam Worthington am Set von "Avatar - Aufbruch nach Pandora"

FoxNext, die Mitte Januar dieses Jahres von 21st Century Fox ins Leben gerufene Tochterunternehmen für Videospiele und Themenparks, hat den Entwickler mobiler Spiele, Aftershock, aufgekauft. Das erste Spiel, das von dem Zukauf auf den Markt kommen wird, ist die Adaption von James Camerons Fantasy-Spektakel "Avatar - Aufbruch nach Pandora".

Dies berichtet das Filmmagazin Hollywood Reporter am heutigen 6. Juni. Über die Details der Deals, etwa die Übernahmekosten, gibt es noch keine Informationen. Aftershock gehörte bis Anfang dieses Jahres zum kanadischen Videospiel-Entwickler Kabam, für den das Unternehmen iOS- und Android-Spiele wie „Marvel Sturm der Superhelden“ und „Der Hobbit: König von Mittelerde“ hergestellt hat.

Mit der Übernahme durch FoxNext wird Aftershock seine Büros in Los Angeles und San Francisco behalten, von wo aus es als Teil von FoxNexts Videospielabteilung Spieleinhalte produzieren wird. Alle 80 Angestellten des Unternehmens werden von dem neuen Mutterkonzern übernommen, heißt es weiter bei Hollywood Reporter.

„Avatar“-Spiel schon länger in der Mache

Aftershock hatte bereits vor der Übernahme zusammen mit 21st Century Fox und Camerons Filmstudio Lightstorm Entertainment an einer Videospiel-Adaption der „Avatar“-Filmreihe gearbeitet. Laut Salil Mehta, dem Chef von FoxNext, wird das Multiplayer Strategiespiel für Mobilgeräte vermutlich noch vor der ersten Kinofortsetzung von „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ auf dem Markt erscheinen. Das Studio plane, mit dem Spiel ein Franchise auf die Beine zu stellen. Zudem soll es der Auftakt für weitere Spiele auf Grundlage der Filme aus dem Fox-Archiv sein.

Die vier „Avatar“-Fortsetzungen kommen ab Dezember 2020 in die Kinos.

Tags :Quellen:Hollywood Reporter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising