iMac Pro, der Quasi-Nachfolger des MacPro kommt im Dezember

(Bild: Apple)

Apple hat einen Ausblick auf den iMac Pro gegeben, eine neue Produktlinie der Workstation-Klasse.. Der ganz neue iMac Pro mit 27 Zoll 5K Display, bis zu 18-Core Xeon Prozessoren und bis zu 22 Teraflops Grafikverarbeitung ist dann der schnellste Mac, doch er kommt erst zu Weihnachten.

Der iMac Pro erhält ein Gehäuse in Space Grau und eine ebenso gefärbte Maus und Tastatur, die es einzeln so nicht gibt. Neben dem neuen iMac Pro arbeitet Apple an einem komplett neu gestalteten Mac Pro.

„Wir freuen uns, den Entwicklern und Kunden einen Ausblick auf den iMac Pro zu bieten. Das ist der schnellste und leistungsstärkste Mac aller Zeiten, der zum ersten Mal Leistung der Workstation-Klasse auf den iMac bringt“, sagt John Ternus, Vice President Hardware Engineering von Apple. „Wir haben das ganze System neu konstruiert und eine völlig neue Thermalarchitektur entworfen, um außergewöhnliche Leistung in das elegante, leise iMac-Gehäuse zu bringen, das unsere Kunden lieben — iMac Pro ist ein großer Schritt vorwärts und so etwas hat es bisher noch nicht gegeben.“

Mit Intel Xeon Prozessoren mit bis zu 18 Kernen ist iMac Pro auf die aufwändige Arbeiten gut bestückt.

iMac Pro kommt mit der neuen Radeon Pro Vega GPU mit bis zu 16 GB On-Pack-High Bandwidth Memory (HBM2) bietet der Rechner bis zu 11 TeraFLOPS einfache Präzision Rechenleistung für Echtzeit-3D-Rendering und eine immersive, hohe VR-Bildrate. Und für halbgenaue Präzision, ideal für maschinelles Lernen, liefert iMac Pro eine Leistung von bis zu 22 TeraFLOPS.

iMac Pro unterstützt zudem bis zu 4 TByte große SSD und bis zu 128 GByte ECC-Speicher und mit vier Thunderbolt 3 Ports können bis zu zwei RAID-Arrays und zwei 5K-Displays gleichzeitig angeschlossen werden. Zum ersten Mal auf einem Mac bietet iMac Pro 10Gb Ethernet für eine bis zu zehn mal schnellere Verbindung.

iMac Pro wird im Dezember ab 4.999 US-Dollar ausgeliefert.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising