Snap öffnet noch diesen Monat Deutschlandzentrale in Hamburg

(Screenshot via Youtube: Übergizmo.de)

Im April dieses Jahres hatte Snap, der Mutterkonzern der beliebten Foto-App Snapchat, angekündigt, noch dieses Jahr in einer deutschen Stadt seine Deutschlandzentrale zu eröffnen. Offenbar ist die Wahl auf Hamburg gefallen, wie das Magazin Horizont Online herausgefunden hat.

Wann Snap seine Deutschlandzentrale in der Hansestadt eröffnet, steht noch nicht fest. Es soll jedoch noch „diesen Monat“ der Fall sein, wie das Unternehmen Horizont Online mitgeteilt hat. Ebenso ist unbekannt, wo genau in Hamburg sich das Büro befinden wird. Zuvor hatte Snap den deutschen Markt von den USA und Großbritannien aus gesteuert. Nun werden  Marianne Bullwinkel und Team dafür verantwortlich sein.

Snapchat erfreut sich in Deutschland vor allem bei jüngeren Menschen großer Beliebtheit. Laut Horizont Online hat die Foto-App hierzulande mehr als fünf Millionen Nutzer. 60 Prozent von ihnen sind 18 Jahre alt. Zum Vergleich: Das weltweit größte soziale Netzwerk, Facebook, hat rund 23 Millionen aktive deutsche User.

Snap in der Krise?

Ansonsten kränkelt Snap derzeit am stagnierenden Wachstum. Wie aus dem letzten Quartalsbericht des Unternehmens hervorgeht, stieg der Umsatz im ersten Vierteljahr 2017 zwar von 39 auf rund 150 Millionen US-Dollar, doch blieb der Konzern hinter den Erwartungen zurück. Auch der Nutzerzuwachs fiel geringer aus als prognostiziert. Statt acht Millionen neuer Kunden musste sich Snap mit sechs Millionen zufriedengeben.

Hamburg gehört zu den wichtigsten Medienstädten in Deutschland. In der zweitgrößten Stadt Deutschlands haben Verlagshäuser wie Die Zeit, Der Spiegel und „Gruner + Jahr ihren Sitz. Aber auch IT-Firmen wie Google und Facebook haben ihre Deutschlandzentralen hierher verlegt.

Tags :Quellen:Horizont Online

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising