Alexa kann jetzt auch Videos per Sprache suchen und steuern

Amazon Echo (Bild: Amazon)

Zugegeben, Alexa spielt keine Videos ab, aber Entwickler können mit der neuen Video-Skill-API die Steuerung von Videoinhalten und -diensten per Sprache erlauben.

Mit den Video-Skills können Kunden nach Angaben von Amazon, Inhalte leichter finden, ohne einen separaten Skill nutzen zu müssen. Nutzer sagen einfach per Sprachbefehl „Alexa, spiele Manchester by the Sea“ ohne einen Anbieter oder ein Gerät zu nennen und Alexa weiß, was zu tun ist. Mithilfe der Video Skill API erkennt Alexa automatisch alle Wiedergabegeräte und Streamingdienste, über die ein Kunde verfügt. Dadurch erleichtern Video-Anbieter ihren Kunden die Nutzung der Inhalte.

Die Video Skill API arbeitet mit der gleichen Technik, die bereits von der Nutzung des Amazon Fire TV bekannt ist. Kunden können ihre Lieblings-App öffnen und dann per Sprachbefehl beispielsweise nach Komödien suchen („Alexa, finde Komödien“) oder eine bestimme Auswahl treffen („Alexa, spiele Modern Family“).

Ein spezieller Mechanismus verbessert die Genauigkeit und das Management der Sessions und optimiert die Zuweisungen der Anfragen auf Basis der Nutzung. Durch die vereinfachte Logik, die der API zugrunde liegt, lassen sich alle Sprachbefehle an alle potentiell genutzten Dienste eines Kunden ausführen.

Für weitere Informationen über die Video Skill API hat Amazon online veröffentlicht.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising