Notebooks en masse: IT-Messe Computex besinnt sich auf ihre Wurzeln

Asus Zenbook Flip S UX370

Als die Computex in Taipeh, die größte und wichtigste IT-Messe Asiens, vor wenigen Tagen zu Ende ging, waren sich die Besucher schnell einig: Auch mit der "International Buyers", wie die Veranstaltung auch gerne bezeichnet wird, kommt eine IT-Schau um Themen wie künstliche Intelligenz, Internet of Things und VR nicht umhin. Aber auch und vor allem Notebooks, darunter viele Gaming-Geräte, waren Schwerpunkt der Messe.

Eines der Highlights der Computex dieses Jahr: das Zenbook Flip S (UX370) des taiwanischen Herstellers Asus. Dabei handelt es sich nicht nur um das mit 10, 9 Millimeter dünnste Convertible der Welt. Mit 1,1 kg ist die Notebook/Tablet-Kombi auch sehr leicht und damit das ideale Gerät für Menschen, die viel unterwegs sind.

Das 13,3 Zoll Touch-Display kommt entweder mit einer Full-HD- oder 4K-Auflösung, je nachdem für welche Konfiguration ihr euch entscheidet. Abhängig von der Konfiguration sind auch die Motoren des Zenbook Flip S, das entweder mit einem Intel Core i5 oder einem Core i7 ausgestattet ist. Der Akku mit einer Laufzeit von bis zu 11,5 Stunden lässt sich über einen der beiden integrierten USB-C-Anschlüsse aufladen. Mit dem Fingersensor an der Seite lässt sich das Gerät entsperren.

Dünn ist auch das Stichwort bei Asus‘ Gaming-Notebook ROG Zephyrus GX, das mit einer Höhe von etwa 17 Millimetern wohl das dünnste seiner Art ist. Durchaus bemerkenswert angesichts der Tatsache, dass das Gerät mit einer Nvidia GeForce 1080-Grafik ausgestattet ist. Eine weitere Besonderheit an dem Notebook: Die Tastatur ist an den unteren Rand des Laptops verlegt, auf der Fläche darüber, wo die Hardware Platz gefunden hat, befindet sich lediglich ein leeres Feld mit dem ROG-Logo.

Notebooks wohin das Auge reicht

Das Touchpad hat Asus rechts Seite neben die Tastatur platziert. Mittels Knopfdruck kann es in ein digitales NumPad verwandelt werden. Das Gehäuse des ROG Zephyrus GX besteht aus Aluminium, als Anschlüsse hat das Notebook einen USB-A- und einen USB-C-Port zu sowie einen HDMI-Anschluss zu bieten.

Welche weiteren Highlights die diesjährige Computex zu bieten hatte, erfahrt ihr in dem eingebundenen Video. Unser Kollege Johannes Knapp war auf der Messe und hat die eine oder andere Neuheit entdeckt, darunter ein weiteres Gaming-Notebook von Asus, das erste Notebook mit einem Acht-Kern-Prozessor, sowie das Acer Predator Triton 700, das ebenfalls im Max-Q-Design daherkommt.

Tags :Quellen:YouTube

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising