Galaxy S8: Offenbar keinerlei Beschwerden über Akkus

Galaxy Note 7 (Bild: Samsung)

Sehr gute Nachrichten für Samsung. Das Unternehmen aus Südkorea kann vermelden, dass es (noch) keinen einzigen Bericht über einen explodierenden oder brennenden Akku beim Galaxy S8 oder dem Galaxy S8 Plus erhalten hat.

Rund zwei Monate nach dem Verkaufsstart kann man somit also sagen, dass es Samsung gelungen ist, eine Wiederholung des Desasters um das Phablet Galaxy Note 7 zu vermeiden. Zum Vergleich: Im vergangenen Herbst gab es in den zwei Monaten nach dem Marktstart des Galaxy Note 7 bereits mehrere Meldungen von Geräten, die ohne Verschulden des Nutzers in die Luft geflogen waren oder Feuer gefangen hatten. Nach circa zwei Monaten gab es erste Verbote von Fluglinien. Das Telefon durfte nicht mehr an Bord eines Flugzeugs mitgenommen werden, nachdem zudem auch von Samsung bereitgestellte Austausch-Geräte das gleiche Problem aufwiesen.

Samsung hat mit dem Galaxy S8 Vertrauen zurückgewonnen

Samsung hat die Produktion des Galaxy Note 7 daraufhin eingestellt, einen weltweiten Verkaufsstopp angeordnet und aggressiv alle verkauften Einheiten zurückgerufen. Intern wurden ausführliche Ermittlungen unter Beteiligung unabhängiger Experten angestellt, die zwei verschiedene Fehler bei den Akkus zwei verschiedener Hersteller feststellen konnten. Anschließend fuhr das Unternehmen eine riesige Marketing-Kampagne im Vorfeld der Veröffentlichung des Galaxy S8, die die Qualitätskontrolle des Unternehmens in den Mittelpunkt stellte. Diese Bemühungen Samsungs wurden von den Kunden belohnt. Das Galaxy S8 ist nicht nur technologisch gesehen eines der besten und fortschrittlichsten Smartphones der Welt. Es verkauft sich auch sehr sehr gut. Das Vertrauen der Nutzer haben die Südkoreaner also offenbar nicht verloren und mit dem Galaxy S8 zudem auch wiederhergestellt.

Das Galaxy Note 7 ist übrigens nicht völlig tot. Es soll bald als Fan-Edition mit einem anderen und kleineren Akku auf den Markt kommen. Der Preis für dieses Phablet dürfte aber mit mehr als 600 Euro leider etwas hoch geraten – zumal bereits im Herbst das Galaxy Note 8 erwartet wird.

Tags :Quellen:SamMobile

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising