Galaxy Note 8 schon im Juli: Samsung drückt aufs Gaspedal

Galaxy Note 7 (Bild: Samsung)

Samsung plant offenbar sein Phablet Galaxy Note 8 deutlich früher als ursprünglich geplant auf den Markt zu bringen. Normalerweise gibt es neue Geräte der Note-Reihe im September im Rahmen der jährlich stattfindenden Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin zu sehen. Das Galaxy Note 8 soll nun aber bereits Ende Juli, spätestens aber im August vorgestellt werden. Bis Ende August soll es dann auf den Markt kommen.

Galaxy Note 8 ist zum Erfolg verdammt

Der Grund für die rund zwei Monate vorgezogene Vorstellung des Galaxy Note 8 dürfte in der Einstellung des Galaxy Note 7 liegen. Aktuell verkauft das Unternehmen aus Südkorea Galaxy As, Galaxy-S-Versionen, das Galaxy J und noch die Reihe Xcover, aber eben kein Note. Und selbst die Fan-Edition des Galaxy Note 7 mit kleinerem Akku wird es aller Voraussicht nach nur in einer kleinen Auflage geben. Da sich die Geräteklasse Note aber im Großen und Ganzen bewährt hat und Samsung auch bereits angekündigt hatte, dass es trotz des Versagens beim Galaxy Note 7 an der Note-Reihe festhalten wird, will das Unternehmen offenbar so schnell wie möglich wieder ein Note im Angebot haben. Schließlich ist jeder Monat, in dem es die Marke nicht zu kaufen gibt, ein weiterer Rückschlag für eben jene, die damit nach und nach ins Abseits gerät.

Diese Vorgehensweise Samsungs könnte aber zu zwei Problemen führen: Zum einen könnte dies Verkaufszahlen des Galaxy S8 kannibalisieren, zumal sich dieses Telefon ebenfalls um rund einen Monat verschoben hatte – und zwar nach hinten. Der sechs monatige Abstand zwischen den beiden Flaggschiff-Smartphones Samsungs lässt sich so nicht gewährleisten. Zum anderen riskiert Samsung damit Abstriche bei der Qualitätskontrolle, die sich hoffentlich nicht zu so einem Desaster wie beim Galaxy Note 7 entwickeln. Sonst wäre das Note wohl endgültig tot.

Tags :Quellen:SlashGear
  1. Nicht nur das jeder Monat wo das Note 8 nicht auf dem Markt ist ein verlorener Marktanteil. Auch die schlechte Garantieleistungen auf Premium Geräten mit den vielen Garantieausschlüssen kosten Kunden. Ich bin nicht mehr gewillt Premiumpreise zu bezahlen für unterdurchschittliche Garantieleistungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising