Google Glass ist doch noch nicht tot und erhält Update

Google Glass (Bild: Google)

Erinnert Ihr euch noch an Google Glass? Für alle, die es nur am Rande tun: Google Glass ist eine Augmented-Reality-Brille von Google, die es eigentlich bereits vor vier Jahren auf den Markt geschafft hatte. Allerdings nur für Entwickler und für stolze 1.500 US-Dollar. Vor circa zwei Jahren hatte Google die Brille schließlich auf ein Abstellgleis geschoben. Vorangegangen waren diverse Kontroversen. Vor allem die Privatsphäre der Mitbürger eines Google-Glass-Nutzers wurden durch das Gerät in Frage gestellt. Konnte es doch mit einem kleinen Trick unbemerkt Fotos und kurze Videos anfertigen.

Dass Google die Glass aber eigentlich gar nicht eingestellt, sondern eben nur „pausieren“ lassen wollte, ist vielen wohl entgangen oder einfach nur vergessen worden. Allerdings hatte das Unternehmen auch Anfang 2015 bereits gesagt, dass die Glass erst einmal für zwei Jahre liegen gelassen werden würde, bis die Technologie sich ein wenig weiterentwickelt habe und man die AR-Brille besser und billiger machen könnte. Denn ein weiteres Problem, neben der sozialen Akzeptanz, war unter anderem, dass die Brille auch als Konsumerprodukt sehr teuer geworden wäre, kaum Speicher, wenig Akku und nur eine mäßige Kamera gehabt hatte. Und auch das Display wäre recht klein geworden.

Gleich zwei Updates für die Google Glass

Und jetzt, etwas mehr als zwei Jahre später, gibt es gleich zwei Updates. Eines ist für die Companion-App der Glass, das andere ist ein Firmware-Update für die Brille. Dadurch wird es nun unter anderem möglich Bluetooth-Geräte mit der Glass zu koppeln. Außerdem erlaubt das Update, bei dem es sich um das erste seit Oktober 2014 handelt, Prozesse im Hintergrund laufen zu lassen, bietet eine Unterstützung für neuere Android-Versionen und hat ein besseres Strom-Management.

Die fertige Google Glass wird aber sehr wahrscheinlich trotzdem nie so aussehen wie die Version für Entwickler. Dafür würde die Hardware im Bereich VR- und AR-Brillen in den vergangenen drei Jahren viel zu schnell vorangetrieben. Wir werden stattdessen ein völlig neues Produkt zu sehen bekommen. Wir hoffen also, dass Google nun tatsächlich mit neuem Elan an der Brille weiterentwickelt und das Update keine einmalige Sache war.

Tags :Quellen:Google

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising