Huaweis neue Einsteigersmartphones kommen im Juli

(Quelle: Huawei)

Huawei hat gleich zwei neue Einsteiger-Smartphones angekündigt, die im Juli auf den Markt kommen und zum echten Kampfpreis angeboten werden. Das Huawei Y7 und die Neuauflage des Y6 kosten beide weniger als 200 Euro und sehen designtechnisch gar nicht so schlecht aus. Aber was verbirgt sich für den Preis unter der Haube?

Huawei Y7: Gute Specs für Einsteiger

Für 199 Euro bietet Huawei seinen neuesten Sprössling der Y-Serie an, das Y7. Das kommt wahlweise in grau, silber oder gold in einem 5,5 Zoll großen 2,5D-Display mit abgerundeten Kanten. Die Auflösung beträgt leider nur 1280 x 720 Pixel und auch der Prozessor hat zwar acht Kerne. Aber es handelt sich nur um einen Snapdragon 435. Der taktet mit vier mal 1,4 und vier mal 1,1 Gigahertz, was nicht sehr bombig ist, aber wir bewegen uns ja hier auch in der Einsteigerklasse.

(Quelle: Huawei)

Kommt leider ohne Fingerabdrucksensor: Das Y7 (Quelle: Huawei)

Das zeigt sich auch beim Arbeitsspeicher, der beim Huawei Y7 nur zwei Gigabyte groß ist, während ihr den 16 Gigabyte schmalen Hauptspeicher zumindest mit einer microSD-Karte erweitert könnt. Die Hauptkamera knipst mit zwölf Megapixeln, während die Selfiecam acht Megapixel und die von Huawei und Honor bekannten Beauty-Modi spendiert bekommen hat.

Während das alles noch zum Preis passt, hat das Y7 aber auch durchaus Features aus teureren Gerätekategorien. Zum einen Dual-SIM für zwei Mobilfunkkarten, zum anderen Android 7.0 mit Huaweis typischem EMUI-Aufsatz, der in einer 5.1 lite-Version kommt.

(Quelle: Huawei)

Die goldene Variante des Huawei Y7 (Quelle: Huawei)

Was wirklich hervorsticht, ist der 4000 mAh große Akku, der per Micro-USB geladen wird. Der sollte das Smartphone locker über den Tag bringen, denn weder Display, noch Prozessor dürften sehr stromhungrig sein. Das Y7 kommt dann Mitte Juli in den Handel.

Huawei Y6 als Neuauflage in 2017

Letztes Jahr hat das Y6 compact vorgestellt, jetzt gibt es ein Update mit dem schlichten Namen Y6. Das zweite vorgestellte Einsteigerphone kommt Ende Juli für 179 Euro auf den Markt und speckt für den Preis noch mal etwas bei der Ausstattung ab.

(Quelle: Huawei)

Das Y6 tut optisch seinen Dienst (Quelle: Huawei)

Das Display ist mit fünf Zoll recht klein und wird in ein graues, goldenes oder weißes Gehäuse eingefasst, das wahlweise mit Single- oder Dual-SIM erhältlich ist. Die Hauptkamera ist zumindest von der Auflösung her mit 13 Megapixeln etwas besser als beim Y7. Die Selfiecam löst dagegen nur mit fünf Megapixeln auf, den Beautymodus gibt es aber natürlich trotzdem.

Beim Prozessor setzt Huawei mit dem Y6 auf einen MT6737T Quad-Core-Prozessor von MediaTek, dessen Kerne mit jeweils 1,4 Gigahertz rödeln. Der RAM ist mit zwei und der Hauptspeicher mit 16 Gigabyte genauso groß, wie beim Y7 und wieder erweiterbar per microSD.

(Quelle: Huawei)

Kein Glas, dafür Struktur beim Y6 (Quelle: Huawei)

Weitere Abstriche müsst ihr leider beim Betriebssystem machen, denn das Y6 kommt nur mit Android 6.0 und mit Huaweis EMUI 4.1. Das heißt, dass ihr eine Reihe Features nicht zur Verfügung haben werdet. Als Entschädigung hat das Y6 aber dafür einen “Easy Key” genannten Button an der Seite. Den könnt ihr mit bis zu drei Funktionen belegen, um beispielsweise Apps zu starten oder andere Funktionen auszuführen. Ein Feature, dass uns beim Galaxy S8 bisher verwehrt geblieben ist. 

Tags :Bildquelle :Quelle: Huawei

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising