Nokia und Zeiss basteln an der besten Smartphones-Kamera

Zeiss & Nokia (Bild via @nokiamobile)

Nokia und Zeiss haben eine Kooperation bekannt gegeben – erneut möchte man sagen. Denn eine ähnliche Kooperation mit dem gleichen Zweck gab es bereits. Allerdings mit einem etwas anderen Akteur.

Vor etwas weniger als zehn Jahren arbeiteten Zeiss und Nokia bereits bei den Kameras der Smartphones Nokia N95, Nokia 808 PureView und Lumia 1020 zusammen. Auch damals ging es der Kooperation in erster Linie darum, Smartphones mit einzigartigen Kameras zu bauen. Schließlich ist Zeiss ein weltweit gefragtes Unternehmen, wenn es um Linsen und Bauteile für professionelle Kameras, auch Hollywood-Kameras, geht. Und diese Kooperation trug auch Früchte. Die Kameras der Nokia-Smartphones wurden hochgelobt.

Dieses Mal gibt es einen kleinen Unterschied: Denn Zeiss arbeitet nicht direkt mit der Firma Nokia zusammen, sondern mit HMD Global. HMD Global lizenziert die Marke Nokia von der Firma Nokia und baut und verkauft Nokia-Smartphones. So gesehen, ist also alles wieder beim alten.

Zeiss soll bereits beim Nokia 9 Bauteile liefern

Gerüchten zufolge soll die Kooperation bereits beim Nokia 9 zum Tragen kommen. Dieses Telefon soll eine Kamera besitzen, mit der kein anderes Smartphones mithalten kann. Und glaubt man den Andeutungen der Führungsebene von HMD Global, wird das Smartphone auch eine Dual-Kamera erhalten. Wann aber das Nokia 9 auf den Markt kommt oder wenigstens offiziell vorgestellt wird, ist noch völlig unbekannt. HMD Global hat noch keine Anstalten für einen möglichen Präsentationstermin gemacht. Wir gehen aber davon aus, dass es das Nokia 9 noch in diesem Jahr zu kaufen geben wird. Und warum auch nicht, 2017 ist ja gerade erst einmal zur Hälfte vorbei. Da bleibt noch mehr als genug Zeit.

Tags :Quellen:TechRadar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising