Model 3: Erste Bilder und Videos zeigen das fertige Elektroauto

(Bild: Tesla)

Vergangene Woche begann Tesla mit der Fertigung seines neuen Elektroautos Model 3. Mit dem Mittelklasse-Wagen will der Konzern in den Massenmarkt einsteigen und der Konkurrenz in diesem Sektor das Fürchten lehren. Nun ist die erste Serieneinheit fertig, wie im Internet kursierende Bilde und Videos belegen.

Tesla-Chef Elon Musk ließ es sich mal wieder nicht nehmen, die ersten Bilder des Model 3 auf seiner Lieblingsplattform Twitter selbst zu posten. Diese unkommentierten Einträge hatte er zuvor in einem Kommentar angekündigt, wobei er hinzufügte, dass die erste Produktionseinheit des Autos vom Band gerollt sei und die Autos nun den finalen Kontrolltest passieren müssten.

Mit den Bildern kursiert im Internet zudem ein Video, auf dem das dritte Serienmodel des Elektroauto-Herstellers zu sehen ist. Die knapp dreieinhalb Minuten lange Aufnahme zeigt das Fahrzeug nur von außen. Zu sehen ist lediglich, wie ein Fahrer auf einem Parkplatz zu Demonstrationszwecken für die umstehenden Interessenten und Fotografen etwas unentschieden vor und rückwärts fährt. Das erste Fahrzeug der erste Serieneinheit hat sich übrigens der Investor und Vorstandsmitglied Ira Ehrenpreis gesichert. Gefahren wird es aber in Zukunft von Elon Musk. Ehrenpreis hat den Wagen dem Tesla-Chef zum 46. Geburtstag geschenkt. Leer ausgehen wird er aber nicht, er erhält das zweite Fahrzeug der Serie.  

Teslas Pläne mit dem Model 3

Musk hatte vergangene Woche angekündigt, dass die ersten 30 Fahrzeuge im Rahmen einer sogenannten „handover party“ am 28. Juli dieses Jahres an die Kunden ausgehändigt werden. Anschließend würde die Produktionszahl des Model 3 exponentiell ansteigen. Im August würden 100 Fahrzeuge gefertigt werden, im September erhöht sich die Produktionszahl auf über 1.500 Einheiten an und ab Dezember sollen 20.000 Autos gefertigt werden. Für das Jahr 2018 plant Tesla 500.000 Autos, um die hohe Nachfrage zu befriedigen. Für das Model 3 sollen bereits mehr als 400.000 Vorreservierungen vorliegen.

Tags :Quellen:Twitter/Elon Musk

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising