Frau versucht über 100 iPhones am eigenen Körper nach China zu schmuggeln

iPhone 7 Plus (Bild: Apple)

Chinesische Zollbeamte haben eine iPhone-Schmugglerin festgenommen. Die Frau hatte sich stolze 102 iPhones um den Oberkörper und die Hüfte gebunden. Teilweise steckte die Schmugglerin die Smartphones in Lagen von bis zu vier iPhones um den Körper. Unter den Geräten befanden sich sowohl iPhone-6(s)- und iPhone 6(s)-Plus-Versionen als auch Geräte der Generation iPhone 7 beziehungsweise iPhone 7 Plus.

Den Beamten war die Frau aufgefallen, weil sich unter ihrer Kleidung unerklärliche Beulen abzeichneten. Als sie die Schmugglerin durchsuchten, fanden sie nicht nur mehr als 100 iPhones an ihrem Körper, sondern auch 15 Luxus-Uhren. Die Geräte waren in Plastikfolie eingewickelt, um Schäden bei diesem ungewöhnlichen Transport zu vermeiden.

100 iPhones wiegen fast 20 Kilo

So ganz einfach ist das Schmuggeln von mehr als 100 iPhones am eigenen Körper nicht. Vier „iPhone-Lagen“ sind immerhin drei Zentimeter dick. Und 102 iPhones wiegen, abhängig davon wie viele iPhone-Plus-Versionen geschmuggelt werden, immerhin rund 20 Kilogramm. Die chinesischen Behörden sprechen davon, dass die gesamte Schmuggelware inklusive der Uhren circa 22 Kilogramm wog.

Apple verkauft seine iPhones zwar in China. Allerdings müssen Kunden dort bis zu 30 Prozent mehr Steuern auf diese Smartphones zahlen als in angrenzenden Ländern. Deshalb ist der Schmuggel von iPhones nach China ein sehr lukratives Geschäft. Und immer wieder werden deshalb Schmuggler mit bis zu 80 iPhones am eigenen Körper verhaftet. 102 ist aber eine enorme Anzahl, die wahrscheinlich einen absoluten Rekord darstellen dürfte. Die nächste ähnlich hohe Zahl erreichte ein Mann in 2015, der 94 iPhones in China einführen wollte.

Tags :Quellen:xmnn.cn
  1. „102 ist aber eine enorme Anzahl, die wahrscheinlich einen absoluten Rekord darstellen dürfte.“ Autsch. Es empfiehlt sich, ein bisschen zu recherchieren, bevor man einen Artikel veröffentlicht. Es wurde schon versucht, mehr als 102 iPhones zu schmuggeln. Ist also kein Rekord. Schon gar kein „absoluter“. Wie peinlich… :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising