iPhone 8: Apple selbst leakt Details zum Design

iPhone (Bild: Apple)

Apple hat offenbar höchstselbst einige Details zum kommenden iPhone, das vorläufig auch als iPhone 8 bezeichnet werden darf, veröffentlicht. Dies dürfte allerdings unfreiwillig geschehen sein.

So haben zwei Software-Entwickler im Betriebssystem des HomePod ein Icon entdeckt, welches das iPhone darstellen soll. Dieses Icon zeigt aber nicht die Vorderseite des aktuellen iPhones oder eines iPhone-Modells aus den vergangenen Jahren. Vielmehr ist dort ein Gerät zu sehen, das oberhalb des Displays keine Blende, also keinen schwarzen oder weißen Rand, mehr besitzt. Unterhalb des Displays ist zudem kein Homebutton mehr zu erkennen. Dieser runde Knopf des iPhones ist wahnsinnig ikonisch und wäre sicher in das Smartphone-Icon Apples eingeflossen, hätte das nächste iPhone einen solchen Button.

Eine zweite Quelle will in der Software des HomePod zudem die Bestätigung eines Gesichts-Scanners gefunden zu haben. Diese Technologie funktioniert ähnlich wie ein Iris-Scanner, nutzt aber das Gesicht als Identifikations-Merkmal des Nutzers, um diesen zu authentifizieren. Dieser Gesichts-Scanner soll zudem mit Infrarot ausgestattet sein. Auf diese Weise wird verhindert, dass der Gesichts-Scanner beispielsweise durch das Foto eines Gesichts ausgehebelt werden kann.

Das ist wohl wirklich das Ende von Touch ID beim iPhone 8

Beide geleakten Informationen deuten darüber hinaus darauf hin, dass der Fingerabdruck-Scanner Touch ID wirklich verschwinden wird. Denn in seinem bisherigen Platz, im Homebutton, kann er nicht mehr untergebracht werden, wenn dieser fehlt. Und ein Gesichts-Scanner könnte so ziemlich alle Aufgaben von Touch ID übernehmen – und zwar in vieler Hinsicht noch besser. Schließlich muss der Anwender dann nicht einmal mehr mit dem Finger auf etwas drücken. Etwas ansehen reicht dann völlig aus.

Tags :Quellen:TechRadar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising