Galaxy Note 8: Das werden die Tech-Specs sein

Galaxy Note 8 (Bild via @evleaks)

In 20 Tagen wird Samsung das Galaxy Note 8 der Welt vorstellen. Zum Design des Telefons gibt es bereits recht viele Informationen. Schließlich sind sowohl ein Foto als auch Renderbilder des Phablets geleakt. Und nun scheint sich die Welt der Experten auch über die Hardware des Galaxy Note 8 sicher zu sein.

Das Phablet wird demnach von einem Snapdragon 835 von Qualcomm angetrieben – allerdings offenbar nur in den USA. Für den Rest der Welt plant Samsung angeblich die Verwendung des hauseigenen Prozessors Exynos 8895. Der Arbeitsspeicher soll 6 GB RAM betragen und wäre damit 2 GB größer als der Arbeitsspeicher der kleineren Version des Galaxy S8 und des Galaxy S8 Plus mit 64 GB. Die Größe des internen Speichers des Phablets wird durch die Bank bei 64 GB liegen, ein 128-GB-Modell wird es nicht geben. Zusätzlich gibt es einen microSD-Karten-Schacht, über den der Speicher auf mindestens 300 GB erweitert werden kann.

Galaxy Note 8 soll 6,3-Zoll-Display besitzen

Die Diagonale des Displays soll 6,3 Zoll betragen. Damit ist das Display nur ein klein wenig größer als der 6,2-Zoll-Screen des Galaxy S8 Plus. Die Auflösung ist aber mit 1.440 x 2.960 Pixeln bei beiden Telefonen die gleiche. Das Seitenkantenverhältnis des Bildschirms wird bei 18,5:9 liegen.

Eine weitere Besonderheit ist die rückseitige Hauptkamera, die aus zwei horizontal angeordneten Dual-Linsen aufgebaut ist. Eine dieser Linsen ist eine Weitwinkellinse. Die andere ist eine Telephoto-Linse die einen zweifachen optischen Zoom ermöglicht. Beide Linsen haben eine Auflösung von 12 Megapixel.

Die Kapazität des Akkus ist mit 3.300 mAh etwas niedriger als die Kapazität des Vorgängers Galaxy Note 7. Angesichts der Akkuprobleme der Vorgängergeneration sollte dies aber eher zur Beruhigung dienen.

Tags :Quellen:Techradar
  1. Ich habe gehofft, dass die zweite Kamera ein Weitwinkel ist. Durch die Erfahrung mit LG G5 hat es sich als sehr praktisch herausgestellt für den Alltag. Ich hoffe sehr, dass es eine Weitwinkellinse ist. Note 3 und 4 hatte ich, von Note 4 war ich besonders angetan. Note 8 wird sicherlich auf die Kaufliste kommen, wenns im Frühjahr 2018 etwas günstiger geworden ist und wenns nicht explodiert.

  2. Mein geliebtes Note 4 hat exakt 2 Monate nach Garantieablauf einen (im Netz bekannten) Speicherfehler geliefert und war damit Schrott. Kulanz/Reparatur Fehlanzeige. Dabei sollte es mindestens 3 Jahre halten. Ich hadere seitdem mit Samsung, das Xiaomi Redmi 4x für 110 €, das ich seitdem benutze, tut es bis auf den fehlenden Stift nämlich genauso. Ok, die Kamera reicht nicht ganz an das Note 4, dafür hält der Akku 3 Tage und MIUI gefällt mir besser als Samsungs Oberfläche.

    Punkten könnten die bei mir bis jetzt erstmal nur wieder, wenn sie endlich mal ein unverbasteltes Android draufhauen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising